Juan Carlos I (L-61)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Juan Carlos I
LHD Juan Carlos I (L-61)-01.jpg
p1
Schiffsdaten
Flagge SpanienSpanien (Nationalflagge) Spanien
Schiffstyp Amphibisches Angriffsschiff
Bauwerft Navantia, Ferrol
Stapellauf 10. März 2008
Indienststellung 30. September 2010
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
236,5 m (Lüa)
Breite 32 m
Tiefgang max. 7,9 m
Verdrängung 27.079 t
 
Besatzung 243 Mann
Maschine
Maschinen-
leistungVorlage:Infobox Schiff/Wartung/Leistungsformat
22.000 kW (29.912 PS)
Geschwindigkeit max. 21 kn (39 km/h)
Propeller 2 Propellergondeln
Bewaffnung
  • 4 × 2,0 cm Flak
  • 2 × 12,7 mm Fla-MG
  • 1 × SAM-Batterie

Die Juan Carlos I, vormals als Buque de Proyección Estratégica bezeichnet, ist das Flaggschiff der spanischen Marine. Es wurde nach König Juan Carlos I. benannt und kann als Mehrzweckkriegsschiff sowohl in der Rolle des Flugzeugträgers wie auch des amphibisches Angriffsschiffs eingesetzt werden.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Konzept für das Schiff entstand im September 2003, und die Navantia Werft in Ferrol begann 2005 mit den Bau. Der Stapellauf erfolgte am 10. März 2008[1], die Übergabe an die Armada am 30. September 2010[2]. Der Heimathafen ist die andalusische Marinebasis Rota.

Juan Carlos I in Istanbul im Mai 2011

Technik[Bearbeiten]

Die Besatzung ist 243 Mann stark, und es können 1200 Mann Infanterie transportiert werden. Auf zwei Ebenen gibt es auf etwa 6.000 m² Mehrzweckdecks und Hangardecks mit einer Ladekapazität von 12.000 Tonnen. Ein Welldeck am Heck kann vier kleine Landungsboote oder ein LCAC aufnehmen. Das Flugdeck ist 202 m lang und hat einen Ski-Jump am Bug. Es gibt sechs Landeflächen für Harrier, F-35 (JSF) oder mittlere Hubschrauber oder vier Landeflächen für schwere Hubschrauber.

Als erstes Schiff der spanischen Marine wird es einen dieselelektrischen Antrieb nutzen, der zwei Propellergondeln mit Strom versorgt. Die Reichweite liegt bei 9.000 sm (17.000 km) bei einer Geschwindigkeit von 15 kn (28 km/h). Mit einer Verdrängung von 27.079 Tonnen ist die Juan Carlos I das größte Schiff in der Geschichte der spanischen Armada[3] und hat die Príncipe de Asturias als Flaggschiff der spanischen Marine abgelöst.

Exporte[Bearbeiten]

  • Zwei auf der Juan Carlos I basierende Schiffe wurden unter der Bezeichnung Canberra-Klasse von der Royal Australian Navy bestellt. Die Fertigstellung ist für 2014 beziehungsweise 2015 vorgesehen.
  • Ein auf der Juan Carlos I basierendes Schiff wird von der türkischen Sedef-Werft für die Türkische Marine gebaut.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Juan Carlos I – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Alonso elude concretar si el Gobierno contratará una sexta fragata F-100 para Navantia (span.)
  2. La Armada recibe el «Juan Carlos I», el mayor barco de su historia (spanisch)
  3. La potencia eléctrica del «Juan Carlos I» podría alimentar a 10.000 hogares (span.)