Juan Pantoja de la Cruz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Juan Pantoja de la Cruz (* 1553 in Valladolid; † 26. Oktober 1608 in Madrid) war ein spanischer Maler.

Leben[Bearbeiten]

Er war Schüler von Alonso Sánchez Coello und beeinflusste seinerseits Diego Velázquez. Er arbeitete sowohl für Philipp II. als auch Philipp III. als Hofmaler und gilt als Vertreter des kastilischen Manierismus. Juan Pantoja de la Cruz war nach Einschätzung von Kunsthistorikern einer der großen spanischen Porträtisten des 16. Jahrhunderts.[1] Berühmt ist u. a. sein Porträt der Infanta Isabella Clara Eugenia von Spanien (Alte Pinakothek, München).

Werke (Auszug)[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Klaus Bußmann, Heinz Schilling: 1648 – Krieg und Frieden in Europa. Katalogband und zwei Textbände, Münster 1998 [Dokumentation der Europaratsausstellung zum 350-jährigen Jubiläum des Westfälischen Friedens in Münster und Osnabrück.] Münster/ Osnabrück 1998, ISBN 3-88789-127-9, S. 33

Weblinks[Bearbeiten]