Juan Ramón Verón

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Juan Ramón Verón

Juan Ramón Verón (* 17. März 1944 in La Plata) ist ein ehemaliger argentinischer Fußballspieler.

Spielerlaufbahn[Bearbeiten]

Juan Ramón Verón wurde vor allem aufgrund seiner spielerischen und technischen Fähigkeiten bekannt. In seiner Heimat bekam der im offensiven Mittelfeld agierende Spieler deswegen den Spitznamen La Bruja was so viel bedeutet wie „Der Hexer“. Von 1962 bis 1972 spielte er für den argentinischen Spitzenverein Estudiantes de La Plata und wurde zu einem der erfolgreichsten und beliebtesten Spieler seines Vereins. 1968 erzielte er den entscheidenden Treffer zum Weltpokal-Sieg der Estudiantes über Manchester United.

Nach 1972 spielte er zwei Jahre in Griechenland bei Panathinaikos Athen und ein Jahr in Kolumbien, ehe er 1975 wieder zu Estudiantes de La Plata zurückkehrte.

Trainertätigkeit[Bearbeiten]

Nachdem er seine aktive Laufbahn beendet hatte, übernahm Juan Ramón Verón einen Trainerposten beim guatemaltekischen Verein Comunicaciones[1], ehe er im Anschluss - und bis heute - Berater seiner früheren Mannschaft Estudiantes de La Plata wurde. Sein überdurchschnittliches Talent gab er an seinen Sohn Juan Sebastián Verón weiter, der wie sein Vater Nationalspieler Argentiniens wurde.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Técnicos en la historia (spanisch) auf www.prensalibre.com, abgerufen am 1. November 2012