Jubilus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Jubilus ist eine wichtige Gesangsform des gregorianischen Chorals. Es handelt sich dabei um die melismatische Ausgestaltung (Tropierung) des letzten "a" im Halleluja (Sequenz). Man verwendete hier reiche Melodik, die vorwiegend dem Gefühlsausdruck diente. Dabei wiederholen sich gewisse Tonketten und verleihen dem Gesang charakteristische Konturen.