Jud Larson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jud Larson
Automobil-/Formel-1-Weltmeisterschaft
Nation: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Erster Start: Indianapolis 500 1958
Letzter Start: Indianapolis 500 1959
Konstrukteure
1958 John Zink 1959 Bignotti Bowes Racing
Statistik
WM-Bilanz:
Starts Siege Poles SR
2
WM-Punkte:
Podestplätze:
Führungsrunden: — über 0 km
Vorlage:Infobox Formel-1-Fahrer/Wartung/Alte Parameter

Eugene "Jud" Larson (* 21. Januar 1923 in Grand Prairie, Texas; † 11. Juni 1966 in Reading, Pennsylvania) war ein US-amerikanischer Autorennfahrer.

Karriere[Bearbeiten]

Jud Larson fuhr zwischen 1951 und 1965 in 51 Rennen der AAA/USAC-National-Serie, von denen er fünf gewinnen konnte. 1958 belegte er den vierten Platz in der Meisterschaft[1].

Er startete in seiner Karriere zweimal bei den 500 Meilen von Indianapolis, die von 1950 bis 1960 als Weltmeisterschaftslauf der Formel 1 gewertet wurden. Bei seinem ersten Start 1958 erreichte er auf einem Watson-Offenhauser in derselben Runde wie der Sieger Jimmy Bryan den achten Rang. 1959, diesmal auf einem Kurtis Kraft-Offenhauser, schied er in der 45. Runde durch einen Unfall aus.

1966 kam er bei einem Sprinrcar-Rennen in Reading ums Leben[2].

Indy-500-Ergebnisse[Bearbeiten]

Jahr Startnr. Start Qual (km/h) Ergebnis Runden Führung Ausfall
1952 39 DNQ
1953 96 DNQ
1957 25 DNQ
1958 44 19 230,936 8 200 0
1959 52 DNQ
7 19 228,973 29 45 0 Unfall
1964 85 DNQ
1965 15 DNQ Trainingsunfall

Literatur[Bearbeiten]

  • Rick Popely, L. Spencer Riggs: Indianapolis 500 Chronicle. Publications International Ltd., Lincolnwood IL 1998, ISBN 0-7853-2798-3.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Champ Car-Starts: [1]
  2. [2]