Judo-Europameisterschaften der Männer 1980

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Judo-Europameisterschaften 1980 der Männer fanden vom 15. bis zum 18. Mai in der österreichischen Hauptstadt Wien statt. Der Italiener Felice Mariani errang seinen dritten Titel in Folge. Neil Adams kam diesmal eine Gewichtsklasse höher und Alexey Tyurin im Schwergewicht zu Titelehren.

Gewichtsklasse Gold Silber Bronze
Superleichtgewicht
(bis 60 kg)
ItalienItalien Felice Mariani OsterreichÖsterreich Josef Reiter Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Reinhard Arndt
FrankreichFrankreich Thierry Rey
Halbleichtgewicht
(bis 65 kg)
Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Torsten Reißmann Sowjetunion 1955Sowjetunion Valentin Tarakanov Ungarn 1957Ungarn Imre Gelencser
Rumänien 1965Rumänien Constantin Niculae
Leichtgewicht
(bis 71 kg)
Rumänien 1965Rumänien Nicolae Vlad Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Chris Bowles Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Karl-Heinz Lehmann
Sowjetunion 1955Sowjetunion Evgeny Babanov
Halbmittelgewicht
(bis 78 kg)
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Neil Adams Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Harald Heinke FrankreichFrankreich Bernard Tchoullouyan
Rumänien 1965Rumänien Mircea Fratica
Mittelgewicht
(bis 86 kg)
Sowjetunion 1955Sowjetunion Alexander Yatskevich OsterreichÖsterreich Peter Seisenbacher Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Detlef Ultsch
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Peter Donnelly
Halbschwergewicht
(bis 95 kg)
FrankreichFrankreich Jean-Luc Rougé Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Dietmar Lorenz BelgienBelgien Robert Van de Walle
Sowjetunion 1955Sowjetunion Ramaz Kharshiladze
Schwergewicht
(über 95 kg)
Sowjetunion 1955Sowjetunion Alexey Tyurin Ungarn 1957Ungarn Imre Varga NiederlandeNiederlande Peter Adelaar
FrankreichFrankreich Angelo Parisi
Offene Klasse BelgienBelgien Robert Van de Walle FrankreichFrankreich Angelo Parisi Sowjetunion 1955Sowjetunion Sergey Novikov
TschechoslowakeiTschechoslowakei Vladimir Kocman

Medaillenspiegel[Bearbeiten]

 Platz  Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion 2 1 3 6
2 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik 1 2 3 6
3 FrankreichFrankreich Frankreich 1 1 3 5
4 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 1 1 1 3
5 Rumänien 1965Rumänien Rumänien 1 2 3
6 BelgienBelgien Belgien 1 1 2
7 ItalienItalien Italien 1 1
8 OsterreichÖsterreich Österreich 2 2
9 Ungarn 1957Ungarn Ungarn 1 1 2
10 NiederlandeNiederlande Niederlande 1 1
TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 1 1
Total 8 8 16 32

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]