Juho Mäkelä

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Juho Mäkelä

Juho Mäkelä im Jahre 2009

Spielerinformationen
Voller Name Juho Antti Mäkelä
Geburtstag 23. Juni 1983
Geburtsort OuluFinnland
Größe 190 cm
Position Stürmer
Vereine in der Jugend
0000–2000 Oulu LS
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2000–2003
2003–2006
2006–2008
2007
2008
2009–2010
2010–2012
2012–2013
2013
2013–2014
2014-
Tervarit Oulu
HJK Helsinki
Heart of Midlothian
FC Thun (Leihe)
HJK Helsinki (Leihe)
HJK Helsinki
Sydney FC
HJK Helsinki
SV Sandhausen
FC St. Gallen
IFK Mariehamn
61 (44)
66 (33)
20 0(2)
14 0(3)
13 0(7)
50 (24)
16 0(3)
27 (10)
13 0(3)
6 0(0)
0 0(0)
Nationalmannschaft2
0
0
0
0
2004–
Finnland U-18
Finnland U-20
Finnland U-21
Finnland B
Finnland
7 0(2)
1 0(3)
21 0(2)
2 0(1)
8 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2012/13
2 Stand: 30. Januar 2013

Juho Antti Mäkelä (* 23. Juni 1983 in Oulu) ist ein finnischer Fußballspieler, der aktuell in der Schweiz beim FC St. Gallen unter Vertrag steht. Er spielt auf der Position des Stürmers.

Karriere[Bearbeiten]

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Mäkelä begann seine Karriere bei Oulu LS und Tervarit Oulu in seiner Heimatstadt, bevor er zur Saison 2003 zu HJK Helsinki in die Veikkausliiga wechselte. Gleich in seiner ersten Saison wurde er mit HJK Meister und Pokalsieger. Nach einem enttäuschendem zweiten Jahr verlief die Saison 2005 besser, in der er mit 16 Toren Torschützenkönig wurde. Im Januar 2006 wechselte er dann nach Schottland zu Heart of Midlothian. Insgesamt traf Mäkelä in 66 Spielen 33-mal für HJK. Sein erstes Tor für die Hearts erzielte er am 8. April 2006 beim 4:0-Sieg gegen Dunfermline Athletic. Im Januar 2007 wurde er für ein halbes Jahr an den FC Thun verliehen, nachdem zuvor eine Leihe zur SpVgg Greuther Fürth platzte. Am 24. April 2008 wurde er erneut verliehen, diesmal für drei Monate an seinen ehemaligen Verein HJK Helsinki. In dieser Zeit erzielte er sieben Tore in 13 Spielen für HJK, ging Ende Juli allerdings wieder nach Edinburgh zurück. Im Februar 2009 kehrte Mäkelä dann endgültig nach Finnland zu HJK Helsinki zurück und wurde mit ihnen 2009 und 2010 finnischer Meister.

Im Dezember 2010 unterschrieb Mäkelä der in der Saison 2010 Torschützenkönig wurde, einen Vertrag beim Sydney FC.[1] Bei seinem Debüt gegen Gold Coast United erzielte er gleich sein erstes Tor.[2] Nach der Saison 2011/12 erhielt er kein neues Vertragsangebot von Sydney[3] und kehrte nach Finnland zur HJK Helsinki zurück, wo er in der Saison 2012 in 27 Spielen zehn Tore erzielte.

Ende Januar 2013 wechselte Mäkelä ablösefrei zum deutschen Zweitligisten SV Sandhausen. Er unterschrieb einen Vertrag bis zum Saisonende 2012/13. Dieser sollte sich automatisch verlängern, falls Sandhausen den Klassenerhalt schafft und Mäkelä eine bestimmte Anzahl an Einsätzen absolviert.[4] Letztlich verfehlte Sandhausen den sportlichen Klassenerhalt und rückte erst später durch den Lizenzentzug für den MSV Duisburg in die 2. Bundesliga nach. Der danach vertragslose Mäkelä trainierte dann zur Probe bei den Duisburgern mit, erhielt aber keinen Vertrag.[5]

Am 8. November 2013 gab der FC St. Gallen die Verpflichtung von Juho Mäkelä bekannt, er unterschrieb einen Vertrag bis Ende der Saison 2013/14. Kurz vor Ende der Saison und des finnischen Transferfensters wurde der Vertrag aufgelöst und Mäkelä wechselte zum IFK Mariehamn.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Mäkelä gab sein Debüt für die finnische Nationalmannschaft am 3. Februar 2004 in einem Freundschaftsspiel gegen China. Seitdem kam er auf weitere 6 Länderspiele.

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Veikkausliigan maalikuningas lähtee Australiaan hs.fi
  2. Sydney finals dream still alive theworldgame.sbs.com.au
  3. au.fourfourtwo.com: Sydney FC Release Import Stars (10. Apr. 2012)
  4. svs1916.de: „Winterzugänge“ zwei und drei am Mittwoch verpflichtet, 31. Januar 2013, abgerufen am 31. Januar 2013
  5. NRZ.de: Testspieler Cincotta läuft in Homberg für den MSV Duisburg auf (16. Juli 2013)