Jules Girardet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Verhaftung der Louise Michel, 1871.
Der verletzte General Lescure überquert bei Saint-Florent die Loire , 1882.

Jules Girardet (* 10. April 1856 in Versailles; † Januar 1938 in Paris) war ein französischer Maler schweizerischer Herkunft. Er wird dem Orientalismus zugerechnet.

Leben[Bearbeiten]

Girardet stammte aus einer schweizerischen hugenottischen Familie; sein Vater war der Kupferstecher Paul Girardet (1821–1893), seine Mutter Louise-Alexandrine Sandoz. Die Maler Eugène (1853–1907) und Léon Girardet (1856–1895) waren seine Brüder.

Girardet besuchte die École des Beaux-Arts (EBA) in Paris und war dort u.a. Schüler von Alexandre Cabanel. Mit Unterstützung seiner Lehrer konnte Girardet an einigen großen Ausstellungen des Salon de Paris teilnehmen und 1881 wurden seine Werke dort auch prämiert. Acht Jahre später konnte er weitere Werke auf der Weltausstellung in Paris zeigen und gewann er dort auch eine Silbermedaille.

Einige Wochen vor seinem 82. Geburtstag starb Jules Girardet im Januar 1938 in Paris und fand dort auch seine letzte Ruhestätte.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

Ölbilder
  • La déroute de Cholet, Octobre 1793. 1883.
  • Louise Michel parlant aux communards.
  • L'arrestation de Louise Michel. 1871.
  • Louise Michel à Satory.
  • Les révoltés de Fouesnant.
  • Le général Lescure blessé passe la Loire à Saint-Florent. 1882.
  • Épisode de la Chouannerie.
  • Siege de Saragosse. 1906.
Buchillustrationen
  • Pierre du Chateau: Deux rivaux. Delagrave, Paris 1894.
  • Frédéric Dillaye: Mademoiselle de Fierlys. Delagrave, Paris 1897.
  • Louis Lacuria: Odyssée d'un pierrot français. Delagrave, Paris 1888.
  • Henriette Pravaz: Histoire de Praline. Delagrave, Paris 1890.
  • Émile Tanneguy de Wogan: Voyage du canot en papier le „Qui Vive“ et aventures de son capitaine. Hachette, Paris 1887.
  • Alphonse Daudet: Tartarin de Tarascon. Flammarion, Paris 1890.

Literatur[Bearbeiten]

  • René Burnand: L'étonnante histoire de Girardet. Artistes suisses. La Baconnière, Neuchâtel 1940.
  • Emmanuel Bénézit (Hrsg.): Dictionnaire critique et documentaire des peintre, sculpteurs, dessinateurs et graveurs de tous les temps et de tous les pays. Neuaufl. Grund, Paris 1999ff.
  • Gérard-Georges Lemaire: Orientalismus. Das Bild des Morgenlandes in der Malerei („L'univers des orientaliste“). Könnemann, Köln 2005, ISBN 3-8331-1433-9.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jules Girardet – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien