Juli Tamir

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Juli Tamir, 2008

Juli Tamir (hebräisch ‏יולי תמיר‎‎, * 26. Februar 1954 in Tel Aviv, Israel als Jael Tamir, hebräisch ‏יעל תמיר‎‎) ist eine israelische Politikerin und Ministerin.

Werdegang[Bearbeiten]

Tamir studierte Biologie und politische Philosophie und Politikwissenschaft. Von 2003 bis 2010 war sie Knesset-Abgeordnete und von 1999 bis 2001 Ministerin für die Aufnahme von Einwanderern. Des Weiteren war sie von 2006 bis 2009 Ministerin für Erziehung und von 2006 bis 2007 Ministerin für Wissenschaften, Kultur und Sport.[1] [2][3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Likud and NRP leaders call for education minister's dismissal Haaretz 23 July 2007.
  2. Tamir infuriates rightists by removing Jabotinsky from curriculum Ha'aretz, 11 August 2008
  3. Yael Tamir: Liberal Nationalism. Princeton University Press, Princeton, New Jersey 1993, ISBN 0-691-00174-X.