Julian Havil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Julian R. Havil (* 11. September 1952) ist ein britischer Mathematiklehrer und Autor.

Havil promovierte in Mathematik an der Universität Oxford und war seit 1976 Mathematiklehrer (Master) am Winchester College, wo er 33 Jahre unterrichtete. Er ist durch verschiedene populärwissenschaftliche Mathematikbücher bekannt. In zwei Büchern (Nonplussed und Impossible) behandelt er paradoxe beziehungsweise dem gesunden Menschenverstand zuwiderlaufende Problemlösungen, die sich aber gleichwohl mathematisch streng begründen lassen (zum Beispiel das Banach-Tarski-Paradoxon und Benfords Gesetz in Impossible).

Schriften[Bearbeiten]

  • Gamma -Eulers Konstante, Primzahlstrände und die Riemannsche Vermutung, Springer Verlag 2007, ISBN 3540484957 (englisches Original: Gamma- exploring Eulers constant, Princeton University Press 2003, Vorwort Freeman Dyson), Review von James Case, SIAM, pdf
  • Verblüfft ? ! - Mathematische Beweise unglaublicher Ideen, Springer Verlag 2009, ISBN 3540782354 (englisches Original: Nonplussed- mathematical proof of unplausible ideas, Princeton University Press 2007)
  • Das gibts doch nicht - mathematische Rätsel, Spektrum Verlag 2009, ISBN 3827423066, (englisches Original: Impossible ? Surprising solutions to counterintuitive conundrums, Princeton University Press 2008)

Weblinks[Bearbeiten]