Julie Garwood

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Julie Garwood (* 1946 in Kansas City, Missouri) ist eine amerikanische Autorin von Liebesromanen. Mit einer Gesamtauflage von über 30 Millionen Exemplaren und mindestens 15 New York Times-Bestsellern gehört sie zu den erfolgreichen Vertreterinnen ihres Genres [1]. Seit kurzem schreibt sie auch unter dem Pseudonym Emily Chase.

Ihr Buch For the Roses wurde für das Fernsehen verfilmt [2].

Biographie[Bearbeiten]

Julie Garwood wuchs in Kansas als sechstes von sieben Kindern einer großen irischen Familie auf [2]. Nach einer Mandeloperation im Alter von sechs war sie sehr kränklich und verpasste viel in der Schule. Erst mit elf Jahren erkannte ihre Mutter, dass sie kaum Lesen konnte. Um den Stoff nachzuholen lernte sie einen ganzen Sommer mit der Mathematiklehrerin Schwester Elizabeth, welche ihre die Liebe am Lesen beibrachte. Schwester Elizabeth hinterließ einen großen Eindruck bei Julie, sie benannte ihre Tochter nach der Lehrerin [3].

Während ihrer Ausbildung zur staatlich geprüften Krankenschwester, besuchte sie auch einen Kurs russischer Geschichte. Dieser veranlasste sie, einen zweiten Abschluss zu machen: in Geschichte. Einer ihrer Professoren, beeindruckt von der Qualität ihrer Geschichten, überzeugte sie, ein Jahr Auszeit zu nehmen, um zu schreiben. Das Ergebnis waren zwei Bücher: 'A Girl Called Summer' ein Kinderbuch und ihre erste historische Geschichte 'Gentle Warrior'.[3]

Obwohl Julie das Schreiben sehr gefiel, wollte sie keine Karriere als Autorin machen. Als junge Ehefrau und Mutter nahm sie viele Jobs als freie Schriftstellerin an und schrieb längere Geschichten, um sich zu unterhalten. Nachdem ihr jüngstes Kind in die Schule kam, begann sie Schriftsteller-Konferenzen zu besuchen. Hier traf sie einen Agenten, welcher drei ihrer Bücher veröffentlichte und nach mehr fragte.[2]

Zurzeit lebt sie in Leawood, Kansas und hat drei Kinder.[3]

Bibliographie[Bearbeiten]

Garwoods Geschichten sind für die Gerissenheit und Tollpatschigkeit ihrer Heldinnen bekannt. Ihre Handlungen sind historisch korrekt eingeordnet und gut recherchiert. Trotz ihres Erfolges mit historischen Elementen, versucht sie sich auch in anderen Epochen. Wie auch ihre historischen Bücher, handeln ihre zeitgenössischen Geschichten ebenfalls von Familien bzw. Freundschaften. Ihr erster zeitgenössischer Roman Heartbreaker wurde als Serie im Cosmopolitan Magazin veröffentlicht.

Garwood bestätigte, dass sie keine Bücher von anderen Autorinnen liest, um nicht unbeabsichtigt abzuschreiben. Sie liest vor allem Fiction und Mystery Geschichten. Erst wenn sie selbst mit dem Schreiben aufhört, will sie Liebesgeschichten von anderen Autorinnen lesen.

Als Julie Garwood[Bearbeiten]

Einzelgeschichten[Bearbeiten]

  • Gentle Warrior (1985)
  • A Girl Named Summer (1986) - Wie ein Feuer in dunkler Nacht
  • Rebellious Desire (1986) - Im Taumel der Sehnsucht
  • Honor's Splendour (1987) - Melodie der Leidenschaft
  • The Prize (1991) - Die Braut des Normannen
  • Saving Grace (1993) - Die standhafte Witwe
  • Prince Charming(1994) - Prinz Charming
  • The Ideal Man (2011)

Königliche Spione[Bearbeiten]

  • The Lion's Lady (1988) -
  • Guardian Angel (1990) - Die Rache des Marquis
  • The Gift (1991) - Geliebte Feindin
  • Castles (1993) - Erwachende Leidenschaft

Braut Serie[Bearbeiten]

  • The Bride (1989) - Auf Befehl des Königs
  • The Wedding (1996) - Und der Wind erzählt von Zärtlichkeit

Highland Serie[Bearbeiten]

  • The Secret (1992) - Geliebter Barbar
  • Ransom (1999) - Eine bezaubernde Braut
  • Shadow Music (2007)

Rosehill Serie[Bearbeiten]

  • For The Roses (1995) - Die Tochter des Lords
  • One Pink Rose (1997) - Verwirrspiel der Herzens
  • One White Rose (1997) - Verwirrspiel der Herzens
  • One Red Rose (1997) - Verwirrspiel der Herzens
  • Come The Spring (1997) - Leg dein Herz in meine Hände

Buchanan-Rennard[Bearbeiten]

  • Heartbreaker (2000) - Zum Sterben schön
  • Mercy (2001) - Gnade
  • Killjoy (2002) - Ein mörderisches Geschäft
  • Murder List (2004) - Mord nach Liste
  • Slow Burn (2005) - Sanft sollst du brennen
  • Shadow Dance (2006) - Schattentanz
  • Fire and Ice (2008)
  • Sizzle (2009)

Als Emily Chase[Bearbeiten]

Als Emily Chase schreibt sie Bücher für junge Erwachsene.

Adaption[Bearbeiten]

Ihr Buch For the Roses wurde 1997 für das Fernsehen unter dem Titel 'Rose Hill' adaptiert. Die Hauptrolle wurde von Jennifer Garner gespielt.

Quellen[Bearbeiten]

  1. Interview bei bookpage.com (Englisch)
  2. a b c Interview bei RBL
  3. a b c Lunch mit Julie

Weblinks[Bearbeiten]