Julie von den Wölfen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Julie von den Wölfen (engl. Julie of the Wolves) ist ein Jugendroman der amerikanischen Autorin Jean Craighead George aus dem Jahr 1972. Es gibt zwei Fortsetzungen, Julie – Neue Freundschaften (engl. Julie) und Julies Wolfrudel (engl. Julie's Wolf Pack). Der Roman wurde ins Deutsche übersetzt von Friedl Hofbauer.

Inhalt[Bearbeiten]

„Brüder sind die Wölfe. Sie lieben einander wie Brüder und wenn du ihre Sprache verstehst und mit ihnen sprichst, so werden sie auch zu dir wie Brüder sein.“

Die Geschichte ist in drei Kapitel aufgeteilt, wobei das erste "Amaroq, der Wolf" Julies aktuelle Situation beschreibt, das zweite Kapitel, „Julie, das Mädchen“, eine Rückblende darstellt und ihre Kindheit behandelt um dann im 3. Kapitel "Kapugen, der Jäger" die Geschichte aus dem ersten Kapitel fortzusetzen.

Julie/Miyax ist ein Eskimomädchen, das zwischen dem modernen Alaska und der Tradition der Eskimos steht. Sie wächst in der Tundra mit ihrem Vater Kapugen in der Gesellschaft von Seehundjägern auf, bis sie in die Schule muss. Sie zieht zu ihrer strengen Tante, da es keine Schule in der Nähe gibt, doch sie erfährt, dass ihr Vater von einer Jagd nicht zurückgekehrt und jetzt tot sei. Man erzählt ihr, dass sie von ihrer Tante wegziehen könne, wenn sie nach ihrem 13. Geburtstag einen Jungen namens Daniel heiraten würde, was sie dann auch tut. Dort angekommen bemerkt sie, dass Daniel geistig etwas zurückgeblieben ist. Das akzeptiert sie so lange, bis er sie vergewaltigt, woraufhin sie flieht und in die Wildnis rennt. Ihr Ziel ist San Francisco, wo ihre Brieffreundin wohnt. Sie irrt tagelang durch die Tundra und versucht sich, inzwischen halb verhungert, an die Techniken für das Überleben in der Tundra zu erinnern, die sie in ihrer Kindheit gelernt hatte. Als sie schließlich einem Wolfsrudel begegnet, erinnert sie sich an die Worte ihres Vaters: "Brüder sind die Wölfe." Sie kommuniziert mit den Wölfen, um Nahrung, Wasser und andere überlebenswichtige Dinge zu bekommen.

Als sie schließlich mit der Frage konfrontiert wird, ob sie wieder in die Welt der Menschen zurückkehren will, fällt ihr die Antwort nicht leicht.

Verfilmungen[Bearbeiten]

Im November 2007 gab Jean Craighead George auf ihrer Homepage bekannt, dass Julie von den Wölfen von Robert and Andy Young Productions Inc. verfilmt wird.[1]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Jean Craighead George: Julie von den Wölfen. 24. Auflage. dtv junior, München 2000, ISBN 3-423-07351-9
  • Jean Craighead George: Julie. Neue Freundschaften. dtv junior, München 2003, ISBN 3-423-70792-5
  • Jean Craighead George: Julies Wolfsrudel. dtv junior, München 2004, ISBN 3-423-70870-0

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.jeancraigheadgeorge.com/index.html