Julio Pérez Cuapio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Julio Alberto Pérez Cuapio (* 30. Juli 1977 in Tlaxcala de Xicoténcatl) ist ein ehemaliger mexikanischer Radrennfahrer.

Pérez Cuapio wurde 2000 Profi bei Ceramiche Panaria. Gleich bei seiner ersten Rundfahrt, der Tour de Langkawi wurde er 2000 Zweiter und gewann eine Etappe sowie die Bergwertung. Ein Jahr später gelang ihm beim Giro d’Italia der Durchbruch, er gewann die Königsetappe vor Gilberto Simoni. Beim nächsten Giro gewann er sogar zwei Etappen und sicherte sich das Maglia Verde der Bergwertung. Bei der Brixia Tour gewann der hervorragende Kletterer 2004 eine Etappe und holte sich 2005 seinen ersten Gesamterfolg beim Giro del Trentino. Im Januar 2011 beendete er seine Karriere.

Erfolge[Bearbeiten]

2000

2001

2002

2003

2004

2005

2008

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]