Julius Leopold Klein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Julius Leopold Klein (* 1810 in Miskolc; † 2. August 1876 in Berlin) war ein deutscher Autor und Literaturhistoriker.

Leben[Bearbeiten]

Er absolvierte das Gymnasium in Pest und studierte Medizin in Wien und Berlin. Nach Reisen in Italien und Griechenland ließ er sich 1830 in Berlin nieder, wo er, abgesehen von einem Aufenthalt in Wismar im Jahre 1838 als Leiter der Baltischen Blätter, bis zu seinem Tode als Schriftsteller lebte. Klein verfasste mehrere historische Tragödien und Komödien, ist aber vor allem als Autor einer 13-bändigen Geschichte des Dramas bekannt geworden (1865–1876).

Literatur[Bearbeiten]