Jung Eun-shin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Koreanische Schreibweise
Hangeul 정은신
Revidierte Romanisierung Jeong Eun-sin
McCune-Reischauer Chŏng Ŭnsin
siehe auch: Koreanischer Name

Jung Eun-shin (* 3. Januar 1976 in Daegu, Südkorea) ist eine südkoreanische Komponistin.

Das Kompositionsstudium schloss sie in Daegu 1998 ab. Ihr Musik-Diplom an der Musikhochschule Köln erwarb sie im Jahre 2003.

Werke[Bearbeiten]

  • Pezzo sonore I (Klavier solo)
  • Pezzo sonore II (Klavier vierhändig)
  • Dichtergarten (Orchesterstück)
  • Pirinore (Flötensolo)
  • Musikalische Architektur (elektronische Musik)
  • Wassertanz I & II (elektronische Musik)
  • Das hässliche Entlein (Kinderoper nach einem Libretto von Doris Dörrie)
  • Für nachts (ensemble)
  • Streichquartett I & II
  • Musik für Sprecher, Ensemble und elektronische Klänge/ Text v. Robert Walser
  • Pirinore II für zwei Oboen

Weblinks[Bearbeiten]

Koreanischer Name Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Koreanischen. Jung ist hier somit der Familienname, Eun-shin ist der Vorname.