Jurgen Van Goolen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jurgen Van Goolen bei den Vier Tagen von Dünkirchen 2011

Jurgen Van Goolen (* 28. November 1980 in Löwen) ist ein ehemaliger belgischer Radrennfahrer.

Jurgen Van Goolen gelangen als U23-Fahrer einige Siege. So gewann er in der Saison 2000 den Grand Prix Tell, Lüttich-Bastogne-Lüttich und die belgische U23-Zeitfahr-Meisterschaft. Den belgischen Titel verteidigte er im folgenden Jahr. 2002 wurde er Profi bei dem Radsport-Team Domo-Farm Frites. Im folgenden Jahr wechselte er zu Quick·Step, wo er drei Jahre fuhr. 2006 und 2007 fuhr Van Goolen für das US-amerikanische ProTour-Team Discovery Channel. Auf der fünften Etappe der Tour de Suisse 2006 wäre ihm fast sein erster Profisieg gelungen. Der Schweizer Etappensieger Steve Morabito war nur einen Tick stärker als er. 2008 fuhr Van Goolen für das Team CSC (seit 2009 als Team Saxo Bank).

Ende der Saison 2013 beendete er seine Karriere.

Erfolge[Bearbeiten]

2000
2001
  • BelgienBelgien Belgischer Meister - Einzelzeitfahren (U23)
2011

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]