Juris Štāls

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
LettlandLettland Juris Štāls Eishockeyspieler
Juris Štāls
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 8. April 1982
Geburtsort Riga, Lettische SSR
Größe 191 cm
Gewicht 91 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Nummer #3
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2001, 9. Runde, 269. Position
New York Rangers
Spielerkarriere
1999−2001 Lukko Rauma
2001−2003 Sarnia Sting
Owen Sound Attack
2003−2004 Hartford Wolf Pack
2004−2006 Charlotte Checkers
2007−2009 HK Riga 2000
2008−2009 Dinamo Riga
2009−2010 Quad City Mallards
2010−2012 Dinamo Riga
seit 2012 HK Kompanion Kiew

Juris Štāls (* 8. April 1982 in Riga, Lettische SSR) ist ein lettischer Eishockeyspieler, der seit Juli 2012 beim HK Kompanion Kiew aus der Professionellen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Juris Štāls begann seine Spielerkarriere als Juniorenspieler bei Lukko Rauma, bevor er beim NHL Entry Draft 2001 von den New York Rangers in der neunten Runde an 269. Stelle ausgewählt wurde. Die Rangers holten ihn nach Nordamerika und er spielte für die Sarnia Sting in der Ontario Hockey League. Zu Beginn der Saison 2002/03 ging er für Vaasan Sport in der Mestis aufs Eis, wechselte aber später zurück in die OHL zu Owen Sound Attack und gab außerdem sein Debüt in der American Hockey League. In der Saison 2003/04 gehörte er fest dem AHL-Kader des Hartford Wolf Pack, dem Farmteam der Rangers, an. Die folgenden zwei Jahre verbrachte er bei den Charlotte Checkers in der ECHL, die wiederum Farmteam des Wolf Pack sind. Ab Sommer 2006 spielte Štāls wieder in Europa und kam über die Stationen Torpedo Nischni Nowgorod, HC Oceláři Třinec und HK Njoman Hrodna zum HK Riga 2000.

Im Oktober 2009 wurde Štāls von den Quad City Mallards aus der International Hockey League unter Vertrag genommen und absolvierte für das Franchise 74 Partien. Im Juni 2010 kehrte er nach Lettland zu seinem alten Arbeitgeber Dinamo Riga zurück.

International[Bearbeiten]

Juris Štāls spielte bisher bei je einer Junioren-Meisterschaft für die Lettische U18- und U20-Auswahl. Neben der Berufung in den Kader für die Qualifikation zu den Olympischen Winterspielen 2006 wurde er bei der Weltmeisterschaft 2006, 2008 und 2010 eingesetzt.

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2001/02 Sarnia Sting OHL 60 23 22 45 12 5 0 1 1 2
2002/03 Hartford Wolf Pack AHL 2 0 1 1 0
2002/03 Owen Sound Attack OHL 25 8 15 23 14 4 0 4 4 4
2002/03 Vasaan Sport Mestis 23 3 3 6 16
2003/04 Hartford Wolf Pack AHL 62 4 14 18 24 1 0 0 0 0
2004/05 Charlotte Checkers ECHL 54 19 11 30 31
2005/06 Charlotte Checkers ECHL 66 18 27 45 36 3 1 0 1 0
2006/07 Torpedo Nischni Nowgorod WYL 17 2 6 8 2
2007/08 HK Riga 2000 LAT 21 10 13 23 12
2008/09 Dinamo Riga KHL 19 1 2 3 8
2008/09 HK Riga 2000 BLR 17 9 8 17 16
2009/10 Quad City Mallards IHL 74 26 26 52 36
2010/11 Dinamo Riga KHL 14 2 1 3 2 6 0 1 1 0
2011/12 Dinamo Riga KHL 26 0 1 1 10 6 0 0 0 6

International[Bearbeiten]

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
1999 Lettland U18 EM Div.I 4 5 5 10 2
2001 Lettland U20 WM Div.I 5 1 4 5 2
2005 Lettland OQ 3 0 0 0 0
2006 Lettland WM 6 0 0 0 4
2008 Lettland WM 6 0 0 0 2
2009 Lettland OQ 3 0 0 0 2
2010 Lettland WM 4 0 2 2 0

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Juris Štāls – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien