Juschnouralsk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stadt
Juschnouralsk
Южноуральск
Flagge Wappen
Flagge
Wappen
Föderationskreis Ural
Oblast Tscheljabinsk
Stadtkreis Juschnouralsk
Oberhaupt Jewgeni Sobolew
Gegründet 1948
Frühere Namen Nischne-Uwelskaja (bis 1950)
Juschnoralski (1950–1963)
Stadt seit 1963
Fläche 109 km²
Bevölkerung 37.877 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte 347 Einwohner/km²
Höhe des Zentrums 230 m
Zeitzone UTC+5
Telefonvorwahl (+7) 35134
Postleitzahl 457040–457044
Kfz-Kennzeichen 74, 174
OKATO 75 464
Website www.u-uralsk.ru
Geographische Lage
Koordinaten 54° 27′ N, 61° 15′ O54.4561.25230Koordinaten: 54° 27′ 0″ N, 61° 15′ 0″ O
Juschnouralsk (Russland)
Red pog.svg
Lage in Russland
Juschnouralsk (Oblast Tscheljabinsk)
Red pog.svg
Lage in der Oblast Tscheljabinsk
Liste der Städte in Russland

Juschnouralsk (russisch Южноуральск) ist eine Stadt in der Oblast Tscheljabinsk (Russland) mit 37.877 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).[1]

Geografie[Bearbeiten]

Die Stadt liegt am Ostrand des Südlichen Ural etwa 90 km südlich der Oblasthauptstadt Tscheljabinsk an der hier aufgestauten Uwelka, einem linken Nebenfluss des Ui im Flusssystem des Ob.

Juschnouralsk ist der Oblast administrativ direkt unterstellt.

Die Stadt liegt an der Eisenbahnstrecke Tscheljabinsk–TroizkOrsk bzw. –Qostanai (Station Nischneuwelskaja, etwa 7 km östlich des Stadtzentrums) sowie der Fernstraße M36 Jekaterinburg–Troizk–kasachische Grenze.

Geschichte[Bearbeiten]

Eine Siedlung auf dem Gebiet der heutigen Stadt entstand 1745, nannte sich ab 1749 Nischne-Uwelskaja und wurde ab 1844 Staniza der Dritten Troizker Abteilung der Orenburger Kosaken.

Die heutige Stadt entstand ab 1948 im Zusammenhang mit der Errichtung des Südural-Wärmekraftwerkes (russisch Juschnouralskaja GRES). 1950 erhielt der Ort unter dem Namen Juschnouralski – russisch für Süd-Ural(-Siedlung) – den Status einer Siedlung städtischen Typs und am 1. Februar 1963 in der heutigen Namensform Stadtrecht.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr Einwohner
1959 22.403
1970 35.323
1979 39.184
1989 41.335
2002 39.275
2010 37.877

Anmerkung: Volkszählungsdaten

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirche in Juschnouralsk

In Juschnouralsk gibt es seit 1989 ein Heimatmuseum.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Neben dem Wärmekraftwerk des Energieunternehmens OGK-3 ist ein Werk für Industrie- (Isolatoren) und Haushaltskeramik wichtigster Betrieb der Stadt. Daneben Bau- und Lebensmittelwirtschaft.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Juschnouralsk – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien