Just a Kiss (2002)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Vollständige Handlung

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Filmdaten
Deutscher Titel Just a Kiss
Originaltitel Just a Kiss
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2002
Länge ca. 89 Minuten
Stab
Regie Fisher Stevens
Drehbuch Patrick Breen
Produktion Matthew H. Rowland
Musik Sean Dinsmore
Kamera Terry Stacey
Schnitt Gary Levy
Besetzung

Just a Kiss ist eine US-amerikanische Filmkomödie aus dem Jahr 2002. Regie führte Fisher Stevens, das Drehbuch schrieb Patrick Breen anhand des eigenen Theaterstücks.

Handlung[Bearbeiten]

Dag macht Schluss mit seiner Freundin Halley. Sein Freund Peter, der für einen lokalen Fernsehsender arbeitet, lernt Rebecca kennen, die beide gleichermaßen attraktiv finden. Währenddessen verliebt sich die Barfrau Paula in Peter. Um ihn eifersüchtig zu machen, verführt sie Dag, was die Freundschaft der Männer in eine Krise stürzt.

Peter tröstet sich mit Colleen. Colleen ist mit Andre verheiratet, der zu den Liebhabern Rebeccas gehört. Am Ende ist Andre mit Halley zusammen.

Kritiken[Bearbeiten]

Roger Ebert schrieb in der Chicago Sun-Times vom 18. Oktober 2002, der Film vermische zahlreiche Stile, wofür es eigentlich keinen offenkundigen Grund gebe. Die Charaktere seien zweidimensional dargestellt – in einer Weise, die allenfalls in „Roger-Rabbit-Filmen“ funktionieren könnte.[1]

David Hunter schrieb in der Zeitschrift The Hollywood Reporter vom 26. September 2002, der Film sei „nur noch eine Komödie über Sex und Beziehungen aus dem Anfang des 21. Jahrhunderts“ , aber er sei „unterhaltsam finster“, ohne auf angestaubte Situationen und Charaktere zurückzugreifen. Er spreche erwachsene Zuschauer an.[2]

Rotten Tomatoes schrieb, der Film sei weder berührend noch witzig.[3]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Fisher Stevens gewann im Jahr 2002 einen Preis des portugiesischen Festival Internacional de Cinema de Tróia (Festróia). Er wurde 2002 für den US-amerikanischen Gotham Award nominiert.

Hintergründe[Bearbeiten]

Der Film wurde in New York City gedreht.[4] Seine Weltpremiere fand am 15. Juni 2002 auf dem Seattle International Film Festival statt. Am 27. September 2002 kam er in die ausgewählten Kinos der USA, in den er ca. 64.000 US-Dollar einspielte.[5][6]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Filmkritik von Roger Ebert, abgerufen am 3. Dezember 2007
  2. Filmkritik von David Hunter, abgerufen am 3. Dezember 2007
  3. uk.rottentomatoes.com/about, abgerufen am 3. Dezember 2007
  4. Filming locations für Just a Kiss, abgerufen am 3. Dezember 2007
  5. Premierendaten für Just a Kiss, abgerufen am 3. Dezember 2007
  6. Box office / business für Just a Kiss, abgerufen am 3. Dezember 2007