Justin Bieber: Never Say Never

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Justin Bieber: Never Say Never
Originaltitel Justin Bieber: Never Say Never
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2011
Länge 105 Minuten
Stab
Regie Jon M. Chu
Produktion Usher
Jane Lipsitz
Scooter Braun
Antonio Reid
Dan Cutforth
Musik Deborah Lurie
Justin Bieber
Kamera Reed Smoot
Schnitt Jay Cassidy
Jillian Twigger Moul
Avi Youabian
Besetzung

Justin Bieber: Never Say Never ist ein US-amerikanischer Autobiografie-Film des kanadischen Sängers Justin Bieber. Der Film zeigt die Karriere des Sängers und feierte am 11. Februar 2011 in Los Angeles Premiere. In Deutschland kam der Film am 10. März 2011 in die Kinos.

Handlung[Bearbeiten]

Der Film zeigt das Leben des Popstars Justin Bieber mit Aufnahmen von seiner Welttournee, My World Tour, im Jahr 2010 bis zu seinem Auftritt im Madison Square Garden. In manchen Szenen werden Backstage-Material und Interviews der Crew von der My World Tour gezeigt. Der Film enthält auch Szenen aus seiner Kindheit, aufgenommen von einem Camcorder.

Produktion[Bearbeiten]

Die Produktion begann im Sommer 2010 mit seinem Konzert im Madison Square Garden. Der Titel des Films wurde erst im Oktober 2010 bekanntgegeben. Der Regisseur Jon Chu sagte, dass der Film eine Dokumentation ohne geschnittene Szenen sein werde.[1]

Kritik[Bearbeiten]

„Zielgruppe sind vor allem seine Fans, denen der Star mittels 3D eindrucksvoll-plastisch nahe gebracht wird; dank angenehm selbstironischer Brüche ist der Film über seine Funktion als Star-Vehikel hinaus aber durchaus informativ und zudem unterhaltsam.“

Lexikon des Internationalen Films[2]

Trivia[Bearbeiten]

In der IMDb landete Justin Bieber: Never Say Never auf Platz 1 der schlechtesten Dokumentationen.[3] Der Konzertfilm hatte in den USA und Kanada bereits nach 5 Wochen mehr Einnahmen eingespielt als der davor erfolgreichste Konzertfilm Michael Jackson’s This Is It und ist somit der erfolgreichste Konzertfilm der Vereinigten Staaten und Kanada.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Justin Bieber to release his 3D Movie "Never Say Never" (Official Movie Trailer). newsden.net. Abgerufen am 30. März 2011.
  2. Justin Bieber: Never Say Never im Lexikon des Internationalen Films
  3. IMDb: Platz 1 der schlechtesten Dokumentationen (Stand: 10. Januar 2013). imdb.de. 6. Juli 2011. Abgerufen am 12. Mai 2012.
  4. Justin Bieber Never Say Never erfolgreicher als This is it Michael Jackson. oe24.at. Abgerufen am 2. August 2011.