Justizvollzugsanstalt Wuppertal-Vohwinkel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Justizvollzugsanstalt Wuppertal-Vohwinkel
Justizvollzugsanstalts-Information
Name Justizvollzugsanstalt Wuppertal-Vohwinkel
Bezugsjahr 1980
Haftplätze 517[1]
Mitarbeiter 230
Anstaltsleitung Heinz-Werner Haucke
Eingangsbereich der JVA Wuppertal-Vohwinkel

Die Justizvollzugsanstalt Wuppertal-Vohwinkel, in der Bevölkerung auch Justizvollzugsanstalt Simonshöfchen genannt, ist eine von zwei Justizvollzugsanstalten in Wuppertal. Sie trug bis Dezember 2010 die Bezeichnung Justizvollzugsanstalt Wuppertal, wurde aber aufgrund der Eröffnung der Justizvollzugsanstalt Wuppertal-Ronsdorf mit Wirkung vom 1. Dezember 2010 zur Unterscheidung in Justizvollzugsanstalt Wuppertal-Vohwinkel umbenannt.[2]

Geschichte[Bearbeiten]

Die Justizvollzugsanstalt Wuppertal wurde 1980 im Wohnquartier Osterholz des Wuppertaler Stadtbezirks Vohwinkel als Ersatz der alten, in Elberfeld gelegenen Justizvollzugsanstalt Wuppertal am Bendahl errichtet, die mit Eröffnung der neuen JVA geschlossen wurde. Die Bausumme betrug ca. 100 Millionen DM. Die 840 Meter lange Mauer umfasst eine Fläche von 47.250 m². Der Name Simonshöfchen leitet sich von dem Bauplatz der JVA ab, die auf dem Gelände einer Außenstelle der nahen Hofschaft Simonshof errichtet wurde. Das Gefängnis besitzt verteilt auf drei Hafthäusern 495 Haftplätze, davon 394 Einzelhafträume.[3]

Zuständigkeit[Bearbeiten]

Die JVA Wuppertal-Vohwinkel ist Zuständig für die Vollstreckung von:

Die Zuständigkeiten der Justizvollzugsanstalten in Nordrhein-Westfalen sind im Vollstreckungsplan des Landes NRW geregelt (AV d. JM v. 16. September 2003 – 4431 – IV B. 28 -).[5]

Arbeitsplätze in der JVA[Bearbeiten]

Die JVA Wuppertal-Vohwinkel hat 230 Bedienstete. Die Anstaltsleitung besteht aus zwei Mitarbeitern. Weiter werden drei Geistliche, ein Arzt, drei Psychologen und sechs Sozialarbeiter beschäftigt. Dem Allgemeine Vollzugsdienst gehören 181 Stellen an. Die Zahl der Technischen Angestellten und Werkbeamten werden mit zwölf Stellen angegeben. Die restlichen Stellen liegen im Bereich der Verwaltung.[6]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Justizvollzugsanstalt Wuppertal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Informationsbroschüre: Justizvollzug in Nordrhein-Westfalen, Herausgeber: Justizministerium NRW, 2008, S. 59
  2. Justizministerialblatt für das Land Nordrhein-Westfalen vom 15. Dezember 2010, Nr. 24
  3. http://www.jva-wuppertal-vohwinkel.nrw.de/wir_ueber_uns/zahlen_fakten_daten/index.php
  4. http://www.datenbanken.justiz.nrw.de/pls/jmi/vp_zweck
  5. Vollstreckungsplan für das Land NRW, (AV d. JM v. 16. September 2003-4431-IV B. 28-) (PDF; 1,3 MB)
  6. http://www.jva-wuppertal-vohwinkel.nrw.de/wir_ueber_uns/zahlen_fakten_daten/index.php

51.2288888888897.0488888888889Koordinaten: 51° 13′ 44″ N, 7° 2′ 56″ O