Jutta Nardenbach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jutta Nardenbach (* 13. August 1968 in Bendorf) ist eine deutsche Fußballspielerin.

Sie spielte in ihrer Laufbahn für den TuS Ahrbach, den TuS Niederkirchen, den TSV Siegen, den FCR Duisburg, 1. FFC Frankfurt, den FFC Brauweiler Pulheim 2000, den SC 07 Bad Neuenahr sowie die SG Essen-Schönebeck.

Mit der deutschen Fußballnationalmannschaft der Frauen wurde die Abwehrspielerin 1989 und 1991 Europameisterin.

Mit ihren Vereinsmannschaften errang sie folgende Titel: Deutsche Meisterin 1991, 1992, 1994, 2001, 2002, DFB-Pokalsiegerin 1993, 1998, 2001, 2002 und UEFA-Cup Siegerin 2002. [1]

Aus gesundheitlichen Gründen unterbrach Nardenbach 2004 ihre Karriere als Spielerin. In der Saison 2005/06 trainierte sie die Juniorinnen des FC Urbar und war kurzzeitig Mädchenreferentin des FV Rheinland. Zur Spielzeit 2006/07 unterschrieb Jutta Nardenbach einen Vertrag als Trainerin der Mädchen des 1. FFC Montabaur/Ww. und spielte in der 1. Mannschaft.

Quellen und Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Broschüre Ballance 2006 RLP Straßenfußball für Integration, Fairplay und Toleranz (PDF; 5,3 MB)