Kärntner Hof

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Kärntner Hof um 1878

Der Kärntner Hof (auch Kärntnerhof) war ein ab 1875 errichteter, aber schon 1909–10 wieder demolierter gründerzeitlicher Baukomplex in der Wiener Innenstadt mit einer dreigeschoßigen glasüberdachten Einkaufspassage nach Art der Galleria Vittorio Emanuele in Mailand, dem Kärntner-Hof-Basar.

Das im Bereich der Führichgasse, Tegetthoffstraße Maysedergasse und Kärntner Straße angesiedelte Bauwerk entstand auf Gründen des ehemaligen Bürgerspitalzinshauses. Architekt war Otto Thienemann. Zu den Nachfolgebauten zählen das Hotel Astoria und das Gebäude der Riunione Adriatica.

Literatur[Bearbeiten]

  • Felix Czeike (Hg): Historisches Lexikon Wien, Bd. 3, Wien 1997, S. 465
  • Andreas Lehne: Wiener Warenhäuser 1865 - 1914, Wien 1990

48.20445555555616.370325Koordinaten: 48° 12′ 16″ N, 16° 22′ 13″ O