Käru

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Käru
Wappen
Wappen
Flagge
Flagge
Staat: Estland Estland
Kreis: Raplamaa lipp.svg Rapla
Koordinaten: 58° 50′ N, 25° 9′ O58.83388888888925.148055555556Koordinaten: 58° 50′ N, 25° 9′ O
Fläche: 214,91 km²
 
Einwohner: 676 (01.2009)
Bevölkerungsdichte: 3 Einwohner je km²
Zeitzone: EET (UTC+2)
 
Webpräsenz:
Karte von Estland, Position von Käru hervorgehoben

Käru (deutsch: Kerro) ist eine Landgemeinde im estnischen Kreis Rapla mit einer Fläche von 214,91 km². Sie hat 676 Einwohner (1. Januar 2009).

Die Gemeinde wurde 1435 erstmals urkundlich erwähnt. Neben dem Hauptort Käru gehören zur Landgemeinde die Dörfer Jõeküla, Kullimaa, Kõdu, Kädva, Kändliku, Lauri, Lungu und Sonni.

Das ursprüngliche Gutshaus von Käru wurde 1632 errichtet, ein neues Gutshaus Anfang des 19. Jahrhunderts. Dort lebte seit 1857 Karl von Ditmar (1822–1892), einer der wichtigsten Erforscher Kamtschatkas. Das Gutshaus wurde während der Russischen Revolution am 17. Dezember 1905 von Aufständischen niedergebrannt. Das später wiederaufgebaute Gebäude wird heute als Schule genutzt.

Weblinks[Bearbeiten]