Kölner Klassik Ensemble

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Kölner Klassik Ensemble wurde 2003 von damaligen Studenten der Hochschule für Musik Köln gegründet. Gründer und künstlerischer Leiter des Ensembles ist seither Tobias Kassung. Mit jährlich über 30 Auftritten zwischen 2004 und 2007 in Deutschland, Dänemark, der Schweiz und Japan hat es sich schnell in der klassischen Musikszene etabliert. Seit 2008 hat sich eine Besetzung herausgebildet in deren Zentrum das Streichquartett mit Alexander Prushinskiy (1. Violine), Svetlana Shtraub (2. Violine), Aliaksandr Senazhenski (Viola) und Risto Rajakorpi (Violoncello) steht. Die Programmgestaltung und der Interpretationsstil des Ensembles bewegt sich zwischen den großen kammermusikalischen Werken der Klassik und Romantik, zeitgenössischer Musik und der grenzüberschreitenden Auseinandersetzung mit den verschiedenen musikalischen Epochen. Vor allem die bei Sony Classical veröffentlichten Einspielungen mit klassischen Arrangements der Musik Astor Piazzollas wurden bekannt.

Weblinks[Bearbeiten]