Königliche Gewächshäuser in Laken

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Innenansicht des "Jardin d'hiver"

Die Königlichen Gewächshäuser in Laken (französisch Serres Royales de Laeken, niederländisch Koninklijke Serres van Laken) sind ein riesiger Komplex von monumentalen Gewächshäusern im Park des Schlosses Laken in Brüssel und eine der Touristenattraktionen der Stadt. Der Komplex wurde vom belgischen König Leopold II. in Auftrag gegeben und von Alphonse Balat entworfen. Der Komplex wurde zwischen 1874 und 1895 gebaut, teilweise finanziert durch die grausamen Verbrechen, die Leopold II. gleichzeitig im Kongo beging. Mit der sogenannten 'Eisenkirche', einem überdachtem Gewächshaus, das ursprünglich als königliche Kapelle dienen sollte, wurde er fertiggestellt. Die Gesamtfläche beträgt 2,5 Hektar. 800.000 Liter Öl werden jährlich benötigt, um die Gebäude zu heizen.

Der Komplex kann nur von April bis Mai während einer zweiwöchigen Zeitspanne besucht werden. Zu dieser Zeit sind die meisten Blumen in Blüte.

Galerie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

50.8885984.360692Koordinaten: 50° 53′ 19″ N, 4° 21′ 38″ O