Königtum Dagomba

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Nachweise für Daten, Königsliste, Lemma

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Das Königtum der Dagomba befindet sich im nördlichen Teil des heutigen Ghana.

Als souveräner Staat existierte das Königreich fast 500 Jahre: von 1409 bis ca. 1899. 1899 wurde es der britischen (siehe unter Goldküste (Kolonie)) bzw. deutschen (siehe unter Togoland) Kolonialherrschaft unterworfen. Diese späte Kolonialisierung hatte u.a. damit zu tun, dass das Dagombareich in einem zwischen Briten und Deutschen umstrittenen Gebiet, dem so genannten Salaga-Gebiet, lag. Von 1744 bis Mitte des 19.Jahrhunderts war Dagomba außerdem dem Ashanti-Königreich tributpflichtig.

Auch heute noch sind die Traditionen des Dagombakönigtums lebendig. Als Dagbon Traditional Kingdom ist das Dagombakönigtum offiziell anerkannt und bildet eine parallele Struktur zu den Institutionen des modernen Ghana. Der Herrscher dieses Königtums ist der Ya Na, dessen Gericht und Verwaltung sich in der Stadt Yendi befindet. Das Königreich der Dagomba besitzt traditionelle verwaltungstechnische Zuständigkeiten für verschiedene akephale Ethnien ihres Gebietes, d.h. für solche Ethnien, die keine institutionalisierte Herrschaft kennen, sondern von Respektspersonen geführt werden bzw. ihre Entscheidungen im Konsens treffen. Dies sind etwa die Konkomba, die Bimoba, die Chakosi, die Basaari, die Chamba und die Zantasi. Diese ethnischen Minderheiten haben ein Mitspracherecht im Königreich, fühlen sich aber häufig diskriminiert, was in den 90er Jahren zu blutigen Ausschreitungen geführt hat (siehe hier).

Die drei Völkerschaften Mossi, Mamprusi und Dagomba haben im 14. und 15. im heutigen Burkina Faso und Nordghana große Reiche errichtet, die aufgrund der kulturellen Verwandtschaft und ähnlicher Strukturen häufig unter dem Namen Mossi-Staaten zusammengefasst werden. Es handelt sich dabei neben dem Dagombakönigreich um die Reiche Yatenga, Ouagadougou, Gulmu und das Mamprusireich.

Übersicht über die Herrscher (Ya-Na) des Dagombareiches seit der Gründung[Bearbeiten]

Herrschaftsdauer Herrscher
1409 Gründung des Dagombareiches
c.1700 bis ???? Zangyina, Ya-Na
???? bis ???? Andan Sighle Bangumanga, Ya-Na
???? bis ???? Djingle, Ya-Na
???? bis ???? Gareba, Ya-Na
???? bis ???? Ziblim Saa, Ya-Na
???? bis ???? Ziblim Bandamda, Ya-Na
???? bis ???? Andani I Djangbarga, Ya-Na
???? bis 18?? Mahama I Korgu, Ya-Na
18?? bis 18?? Ziblim Kulunku, Ya-Na
(Ziblim bla)
18?? bis 18?? Sumani Zwole, Ya-Na
18?? bis 1864 Yakubu I, Ya-Na
1864 bis 1876 Abdulai I, Ya-Na
1876 bis 1899 Andani II, Ya-Na
1899 bis 1899 Darimani, Ya-Na
1899 bis 1917 Alasan' Tiparga, Ya-Na
1917 bis 1938 Abdulai II, Ya-Na
1938 bis 6. Februar 1948 Mahama II, Ya-Na
1948 bis 1953 Mahama III bla, Ya-Na
1953 bis 1967 Abdulai III, Ya-Na
1968 bis 1969 Andani III, Ya-Na
12. September 1969 bis 1974 Abdulai IV, Ya-Na
1974 bis 27. März 2002 Yakubu II, Ya-Na