Körbchensammler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Für die systematische Einteilung der Lebewesen existieren neben- und nacheinander verschiedene Vorschläge. Das hier behandelte Taxon ist veraltet oder entspricht nicht der gegenwärtig in der deutschsprachigen Wikipedia verwendeten Systematik.

Honigbiene mit Pollenhöschen, oder vollen Körbchen

Bei den Körbchensammlern handelt es sich um die wirtschaftlich, kulturell und historisch wichtigste Bienengruppe. Alle honigliefernden Bienenarten gehören zu den Körbchensammlern, sie werden deshalb auch als Echte Bienen bezeichnet. Taxonomisch werden die Körbchensammler zusammen mit den ehemaligen Anthophoridae zur Familie der Apidae gezählt.

Herausragendes Merkmal der Körbchensammler ist eine Reihe steifer, langer Haare auf der Kante der Hintertibia, die zusammen mit einem glatten Bereich der Tibia, das Körbchen, eine Vorrichtung zum Sammeln von Pollen ergibt.

Neben Honig werden auch eine ganze Reihe anderer Produkte von Bienen produziert, dazu zählen Wachs und Propolis.

Honigliefernde Arten[Bearbeiten]

  • Unterfamilie MeliponinaeStachellose Bienen von den 23 Gattungen und fast 300 Arten werden/wurden die folgenden wegen ihres Honigs genutzt.
    • Austroplebia spp.
    • Trigona spp.
      • T. carbonaria
      • T. hockingsii
      • T. iridipennis
    • Melipona sp.
      • M. beecheii
      • M. costaricensis
      • M. yucatanica
      • M. panamica
      • M. fasciata
      • M. marginata
      • M. compressipes
      • M. fuliginosa

Weitere Arten[Bearbeiten]

  • Unterfamilie Bombinae
    • Hummeln (Bombus) – sozial – Einige Arten werden als Bestäuber in Gewächshauskulturen genutzt.
    • Kuckuckshummeln (Bombus ehem.Psithyrus) - Parasiten bei Hummeln.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Körbchensammler – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien