Körperoberfläche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Körperoberfläche (kurz: KOF oder BSA (=body surface area) ) ist die äußere Oberfläche des mit Haut bedeckten Körpers.

Die Kenntnis der Körperoberfläche eines Menschen ist für die Dosierung bestimmter Medikamente (wie z. B. Zytostatika und anderen in der Onkologie verwendete Wirkstoffe), sowie für die Abschätzung von Hautläsionen (Verbrennungen) von Bedeutung.

Empirische Formeln zur Bestimmung der Körperoberfläche[Bearbeiten]

Anhand empirischer Daten konnten einige Formeln zur Abschätzung der Körperoberfläche ausgehend von Körpergewicht und Körpergröße gewonnen werden. In der Praxis werden sehr oft Nomogramme verwendet.

  • Mosteller-Formel: S = 0{,}01666667 \cdot L^{0{,}5} \cdot M^{0{,}5}
  • Gehan-George-Formel
    • für Kinder Alter < 5 Jahre: S = 0{,}02667 \cdot L^{0{,}42246} \cdot M^{0{,}51456}
    • für Kinder und Jugendliche Alter 5-19 Jahre: S = 0{,}03050 \cdot L^{0{,}35129} \cdot M^{0{,}54375}
    • für Erwachsene Alter >19 Jahre: S = 0{,}01545 \cdot L^{0{,}54468} \cdot M^{0{,}46336}
  • Haycock-Formel: S = 0{,}024265 \cdot L^{0{,}3964} \cdot M^{0{,}5378}
  • DuBois-Formel: S = 0{,}007184 \cdot L^{0{,}725} \cdot M^{0{,}425}
  • Formel nach Boyd: S = 0{,}0332965 \cdot L^{0{,}3} \cdot M^{0{,}6157 - 0{,}00816474\;  \ln(M)}
  • Schlich-Formel
    • für Frauen: S = 0{,}000975482 \cdot \mathrm{L}^{1{,}08} \cdot M^{0{,}46}
    • für Männer: S = 0{,}000579479 \cdot \mathrm{L}^{1{,}24} \cdot M^{0{,}38}
  • Fujimoto-Formel: S = 0{,}008883 \cdot L^{0{,}663} \cdot M^{0{,}444}
  • Takahira-Formel: S = 0{,}007241 \cdot L^{0{,}725} \cdot M^{0{,}425}
  • Livingston-Lee-Formel:
    • bei Körpermasse ≥ 10 kg: S = 0{,}1173  \times M^{0{,}6466}
    • bei Körpermasse < 10 kg: S = 0{,}1037  \times M^{0{,}6724}

Dabei haben die Formelzeichen folgende Bedeutungen

  • S – Körperoberfläche in m²
  • L – Körpergröße in cm
  • M – Körpermasse in kg

Die Mosteller- und Haycock-Formel werden vor allem zur Bestimmung der Körperoberfläche bei Kindern verwendet.

Die Boyd-Formel lautet im Original:

S = 0{,}0003207 \cdot L^{0{,}3} (M \cdot 1000)^{0{,}7285 - 0{,}0188 \log (M \cdot 1000)} .

In der obigen Zusammenstellung wurde sie etwas umgeformt um bessere Vergleichbarkeit zwischen den verschiedenen Formeln zu erreichen.

Auch die Mosteller-Formel (im Original S = \sqrt{\tfrac{L \cdot M}{3600}}) kann wie oben alternativ dargestellt werden.

Die Schlich-Formeln berücksichtigen unter anderem den unterschiedlichen Körperbau von Frauen und Männern. Im Original berechnen sie die spezifische Körperoberfläche (also Körperoberfläche pro Kilogramm Körpermasse) aus Body-Mass-Index und Körpermasse.

Durchschnittswerte[Bearbeiten]

  • Durchschnittlich beträgt die Körperoberfläche 1,73 m².
  • Bei Männern liegt der Durchschnitt bei 1,9 m².
  • Bei Frauen: 1,6 m²
  • Neugeborene: 0,25 m²
  • 2 Monate alter Säugling: 0,3 m²
  • 2-4-jährige Kinder: 0,5 m²
  • 5-jährige Kinder: 0,75 m²
  • 9-jährige Kinder: 1,07 m²
  • 10-jährige Kinder: 1,14 m²
  • Kinder im Alter 12–13: 1,33 m²

Angaben/Formeln zu Körperteilen[Bearbeiten]

Für Erwachsene kann man grob die Neuner-Regel, vgl. Verbrennung: Bestimmung der verbrannten Fläche, anwenden[1]:

Kopf 9 % + Arm 9 % + Bein 18 % (9 % auf der Vorderseite und 9 % auf der Rückseite) + Rumpf 36 % (je 9 % auf die linke bzw. rechte Hälfte vorne und hinten) + Genitale 1 % = 100 %

Generell gilt auch, auf die Handfläche (inkl. Finger) entfällt etwa 1 % der Körperoberfläche.

Bei Kindern ist das Verhältnis oberer zur unteren Körperoberfläche zugunsten der oberen verschoben. Das bedeutet, dass bei Neugeborenen bereits 21 % der KOF auf den Kopf entfallen und im Gegensatz dazu nur 1/3 auf den Rumpf sowie ca. 1/3 auf die Beine.

Kopf 20 % + Arme 20 % + Beine 30 % + Rumpf 30 % = 100 %

Des Weiteren gibt es Formeln für die Berechnung, z.B. nach Livingston und Lee[2]:

  • Kopf = A × B × 0,308 (wobei A = Umfang um Kinn und Vertex; B = koronarer Umfang um Stirn und Schläfen, über den Augenbrauen)
  • Arme = F × (G + H + I) x 0,611 (wobei F = Strecke zwischen Acromion und distalem Radiusende bei gestrecktem Arm; G = Oberarmumfang nahe der Axilla; H = größter Umfang am Unterarm, unterhalb des Ellenbogens; I = schmalster Umfang des Unterarms, am Kopf der Ulna
  • Hände = J × K × 2,22 (wobei J = Verbindungslinie zwischen Unterrand des Radius und Spitze des 2. Fingers, gestreckt; K = Umfang im Bereich der Metacarpalgelenke)
  • Stamm (einschließlich Nacken, äußere Genitale und Brüste) = L × (M + N) × 0,703 (wobei L = vom Oberrand des Sternums bis zum Oberrand des Schambeins; M = Bauchumfang in Höhe des Nabels; N = Brustumfang in Höhe der Brustwarzen bei Männern und oberhalb der Brüste bei Frauen)
  • Oberschenkel = O × (P + Q) × 0,508 (wobei O = Oberrand des Trochanter major bis zum Unterrand der Patella; P = Umfang eines Oberschenkels unterhalb des Perineums; Q = Hüftumfang in Höhe der Trochanteren) und = W × (P + Q) × 0,552 (wobei W = Oberrand des Schambeins zum Unterrand der Patella)
  • Unterschenkel = R × S × 1,04 (wobei R = von der Fußsohle zum Unterrand der Patella; S = Umfang am Unterrand der Patella)
  • Füße = T × (U + V) × 1,04 (wobei T = Länge von der Ferse bis zur Großzehe; U = Umfang in Höhe der Basis der kleinen Zehe; V = schmalster Umfang des Knöchels)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.notmed.info/mkcomb1.html
  2. M.J. Müller: Ernährungsmedizinische Praxis in der Google-Buchsuche

Literatur[Bearbeiten]

  • Schlich E, Schumm M, Schlich M: 3-D-Body-Scan als anthropometrisches Verfahren zur Bestimmung der spezifischen Körperoberfläche. In: Ernährungs Umschau. 2010;57:178-183. Abstrakt
  • Mosteller RD. Simplified calculation of body-surface area. In: N Engl J Med. 1987;317:1098. PMID 3657876.
  • Gehan EA, George SL. Estimation of human body surface area from height and weight. In: Cancer Chemother Rep. 1970;54:225-235. PMID 5527019.
  • Haycock GB, Schwartz GJ, Wisotsky DH Geometric method for measuring body surface area: A height-weight formula validated in infants, children and adults. In: J Pediatr. 1978;93:62-66. PMID 650346.
  • DuBois D, DuBois EF. A formula to estimate the approximate surface area if height and weight be known. In: Arch Intern Med. 1916;17:863-871.
  • Boyd E: The growth of the surface area of the human body. Minneapolis, 1935, University of Minnesota Press.
  • Fujimoto S, Watanabe T, Sakamoto A, Yukawa K, Morimoto K. Studies on the physical surface area of Japanese. 18. Calculation formulae in three stages over all ages. In: Nippon Eiseigaku Zasshi. 1968;5:443–450.
  • Livingston E. H., Lee S.: Body surface area prediction in normal-weight and obese patients. In: American Journal of Physiology-Endocrinology and Metabolism. 2001;281:E586-E591.

Weblinks[Bearbeiten]

Daniel Germer: Körperoberflächenrechner (Gesundheit, Kommunikation und Bildung) In: Körperoberflächenrechner auf mentalitea.com. Abgerufen am 15. Februar 2014.

Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!