Köte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Dieser Artikel behandelt die Köhlerhütte. Für das Köte genannte Haar am Fesselgelenk des Pferdes, siehe Langhaar#Pferde.
Typische Köte im Harz

Köte (auch Köthe) ist der im Harz verwendete Begriff für eine Köhlerhütte, die vom jeweiligen Köhler bewohnt wurde, um den unweit davon befindlichen Kohlenmeiler zu beaufsichtigen.

Köten finden heute Verwendung im Tourismus als Unterstandshütten für Wanderer.

Bilder[Bearbeiten]