Københavns Universitets Astronomiske Observatorium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Künstlerplakat Rundetårn von Adi Holzer 1999 zur Nacht der Jahrtausendwende 1999/2000.
Entdeckte Asteroiden: 8
(3312) Pedersen 24. September 1984
(5165) Videnom 11. Februar 1985
(5427) Jensmartin 13. Mai 1986
(7743) 1986 JA 2. Mai 1986
(8261) 1985 RD 11. September 1985
1985 FE 27. März 1985
(22282) 1985 RA 11. September 1985
(24642) 1984 SA 22. September 1984

Københavns Universitet Astronomisk Observatorium (dt. Astronomisches Observatorium der Universität Kopenhagen) in Østervold ist ein astronomisches Observatorium, welches der Universität Kopenhagen gehört und durch sie betrieben wird.

Die Sternwarte ist seit dem Jahr 1861 in Betrieb und hat den IAU code 035. Sie ist die Nachfolgerin der Sternwarte Rundetårn in Kopenhagen.

Weblinks[Bearbeiten]


55.68688333333312.575919444444Koordinaten: 55° 41′ 13″ N, 12° 34′ 33″ O