Kızıltepe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt den Ort. Zur gleichnamigen Politikerin, siehe Cansel Kiziltepe.

Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis

Kızıltepe
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Kızıltepe (Türkei)
Red pog.svg
Basisdaten
Provinz (il): Mardin
Koordinaten: 37° 12′ N, 40° 35′ O37.19388888888940.586111111111Koordinaten: 37° 11′ 38″ N, 40° 35′ 10″ O
Einwohner: 135.145[1] (2010)
Telefonvorwahl: (+90) 482
Postleitzahl: 47440
Kfz-Kennzeichen: 47
Struktur und Verwaltung (Stand: 2012)
Bürgermeister: Ferhan Türk (BDP)
Webpräsenz:
Landkreis Kızıltepe
Einwohner: 212.905[1] (2010)
Fläche: 1.416 km²
Bevölkerungsdichte: 150 Einwohner je km²
Kaymakam: Erkan Yırık
Webpräsenz (Kaymakam):

Kızıltepe (deutsch Roter Hügel; kurdisch: Qoser, arabisch: Tell-Ermen, dt.: Hügel der Armenier) ist eine Stadt und zugleich der Name der Verwaltungseinheit İlçe (Landkreis) in der türkischen Provinz Mardin in Südostanatolien. Die Stadt Kızıltepe hat 135.145 und der Landkreis 212.905 Einwohner (Stand 2010). Kızıltepe liegt im Südwesten der Provinz und grenzt an Syrien und die Provinz Şanlıurfa. Neben Kızıltepe haben auch die Orte Şenyurt, Gökçe, Dikmen und Yüceli den Rang einer Kommune (tr. Belediye). Des Weiteren gibt es 160 Dörfer und 70 Weiler im Landkreis.

Kızıltepe hieß vormals Koçhisar und wurde von westlichen Chronisten "Kosar" genannt.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Türkisches Institut für Statistik, abgerufen am 22. Januar 2012
  2. D. Sourdel in: Encyclopaedia of Islam. New Edition. s.v. DUNAYSIR