Kōji Fukushima

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kōji Fukushima (jap. 福島 康司, Fukushima Kōji; * 21. August 1973) ist ein ehemaliger japanischer Radrennfahrer.

Kōji Fukushima gewann 2003 eine Etappe der Tour de Hokkaido. Daraufhin ging er zum Radsport-Team Bridgestone-Anchor. In seiner ersten Saison gewann er die Serbien-Rundfahrt und die Tour of China. Im folgenden Jahr gewann er gleich zu Beginn der Saison den Prolog der Tour du Siam und eine Etappe bei der Tour de Langkawi. Später wurde er Zweiter beim Circuit de Lorraine und Vierter beim Trophée des Grimpeurs. 2006 fuhr Fukushima für das japanische Cycle Racing Team Vang. Er konnte im Juni die Gesamtwertung der Boucles de la Mayenne für sich entscheiden. 2007 gewann er noch einmal eine Etappe der Tour du Siam.

Palmarès[Bearbeiten]

2004
2005
2006
2007

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]