Kōji Kondō

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kōji Kondō, 2006

Kōji Kondō (jap. 近藤 浩治, Kondō Kōji; * 13. August 1961 in Nagoya) ist ein japanischer Komponist. Er ist bekannt für seine Arbeit an vielen Videospielen der Firma Nintendo. Kondō leitet die aus Komponisten, Soundkünstlern sowie -programmierern bestehende Soundgruppe von Nintendos Entwicklungsabteilung Nintendo Entertainment Analysis & Development.

Biografie[Bearbeiten]

Kondō begann bereits als 5-Jähriger seine elektrische Heimorgel für erste musikalische Versuche zu verwenden. Nach seinem Abschluss an der Oberschule studierte er an der Kunsthochschule Ōsaka in Kanan. Er studierte mehr die Künste und beschäftigte sich lange Zeit mit der Malerei, genau wie mit dem Schreiben und Neuabmischen von Musikstücken. Er erlernte nur das Cello und das Klavierspiel und sonst keine weiteren Instrumente. Anfang der 1980er, während er an der Universität war, suchte Nintendo auch unter den dortigen Studenten nach Mitarbeitern. Kondō nahm diese Möglichkeit wahr und bewarb sich.

Werke[Bearbeiten]

Kondōs erstes Projekt war das Arcadespiel Golf.

In den Anfängen des Konsolenzeitalters waren die Möglichkeiten, große Arrangements zu realisieren, nicht vorhanden und so musste Kondō sich auf das sture Programmieren von Computern beschränken. Über die Jahre wurden die Konsolen immer besser ausgestattet, die Leistungsfähigkeit der Soundchips stieg proportional mit der der visuellen Verarbeitungschips an. Kondō konnte die Musik immer realistischer und in größerer Fülle gestalten, so begann er vom einfachen Super Mario Bros., mit einfachen Strukturen, über aufwendigeren Samples in Super Mario Bros. 3, dann mit Stereo auf dem SNES, aufwendiger und realistischer auf dem N64, schließlich auf dem Nintendo GameCube mit Samples in CD-Qualität und auf der Wii für Super Mario Galaxy mit Orchesteraufnahmen.

Er selbst hört viel Jazz und Latin-Music, lässt sich allerdings vielseitig beeinflussen.

Für das NES produzierte er u.a. die Musik zu Soccer, Kung Fu, Family BASIC, Nazo no Murasamejō und Ice Hockey.

Kondōs berühmtesten Werke sind die Soundtracks zu den The Legend of Zelda- und Super Mario-Titeln, einige Themen halten sich seit Mitte der 80er und wurden immer wieder erweitert und überarbeitet, trotz des Alters, und sind unter Fans hoch geschätzt.

Zusammen mit Shigeru Miyamoto zählt er zu den berühmtesten Angestellten von Nintendo.

Er komponierte die Musik oder half den Komponisten bei folgenden Spielen:

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Koji Kondo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien