Kōji Wada

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kōji Wada (jap. 和田 光司, Wada Kōji; * 29. Januar 1974 in Fukuchiyama, Präfektur Kyōto) ist ein japanischer Sänger und bekannt für seine Arbeit an den Digimon-Soundtracks.

Karriere[Bearbeiten]

Bekannt wurde Kōji Wada mit seinem Lied „Butterfly“ 1999, welches als Titellied zur ersten Digimonserie Digimon Adventure verwendet wurde. Darüber hinaus durfte er auch in den darauffolgenden Digimonserien sein Gesangstalent unter Beweis stellen. Außerdem sang er auch das Thema With the Will zu den „Digitationen“ in Digimon Frontier und die 2 Abspanntitel Innocent – Mujaki na Mama de und an Endless Tale (mit AiM).

Auch an anderen Digimonliedern wie Bokura no Digital World (2. Digimon-Serie), Yūki o Uketsugu Kodomo-tachi e (ein Lied mit allen anderen Digimonsängern wie AiM, Ayumi Miyazaki, Michihiko Ōta, etc.) und an verschiedenen Weihnachtsliedern beteiligte er sich. 2001 veröffentlichte er sein erstes Album All of My Mind, welches einige Lieder der ersten drei Digimonserien enthielt.

Er sang auch das Titellied zu der Serie Transformers: Car Robots und zusammen mit AiM und Ōta Michihiko Hontoō no Tsuyosa und 3 Primary Colors, welche auf Michihiko Ōtas Album Mirai e no Message – Ōta Michihiko Self-Cover erschienen.

Bei der 5. Serie Digimon Savers sang er den zweiten Vorspanntitel Hirari.

Im deutschen Bereich werden seine Lieder von Andy Knote für RTL2 umgesetzt und hauptsächlich von Frank Schindel gesungen.

Von Oktober 2011 bis Oktober 2013 unterbrach Kōji Wada seine Karriere aufgrund einer Krebserkrankung.

Diskographie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • All of My Mind (5. Dezember 2001)
  • The Best Selection – Welcome Back! (28. Februar 2007)
  • Kazakami no Oka Kara (11. Januar 2010)

Mini-Alben[Bearbeiten]

  • Ever (1. August 2008)

Singles[Bearbeiten]

  • Butter-Fly (c/w: Seven) (23. April 1999)
  • Target – Akai Shōgeki (c/w: Boku wa Boku Datte) (26. April 2000)
  • Honō no Overdrive -Car Robot Cybertron- (c/w: Kimi Iro no Yume) (24. Mai 2000)
  • The Biggest Dreamer (c/w: Kaze) (25. April 2001)
  • Starting Over (c/w: Say Again) (7. November 2001)
  • FIRE!! (c/w: With The Will) (24. April 2002)
  • Innocent - Mujaki na mama de - (c/w: Daybreak) (22. Mai 2002)
  • an Endless tale (c/w: Haruka na Okurimono) (22. November 2002) mit AiM
  • Eien no Takaramono (c/w: grace) (September 2006)
  • Hirari (c/w: for the future) (21. Dezember 2006)
  • Butter-Fly -Strong Version- (c/w: Seven -10th Memorial Version-) (22. April 2009)

Veröffentlichungen zur Digimon-Reihe[Bearbeiten]

  • Bokura no Digital World (2001)
  • The Biggest Dreamer – Movie 5 Limited Edition Single (4. Juli 2001)
  • The Biggest Dreamer – Movie 6 Limited Edition Single (6. März 2002)
  • Digimon 10th Anniversary – Yume e no Kakehashi (1. November 2007)
    • Track 9: Hokori – Kagirinaki Chikara no Shōmei
  • We Are Xros Heart! (29. September 2010)
  • Sora mau Yuusha! X5 (1. Dezember 2010)
    • Track 1: Sora mau Yuusha! X5
    • Track 2: X4B The Guardian

Weblinks[Bearbeiten]