KAI Surion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KAI KUH-1 Surion
KAI KUH-1 Surion
KAI KUH-1 Surion, Modellfoto
Typ: Mehrzweckhubschrauber
Entwurfsland: Korea SudSüdkorea Südkorea

Europaische UnionEuropäische Union Europäische Union

Hersteller: Korea Aerospace Industries
Erstflug: 2010
Indienststellung: 2012
Stückzahl: 245 (geplant)

Der KAI Surion ist ein militärischer Hubschrauber der 8-Tonnen-Klasse. Der Surion ist eine gemeinschaftliche Entwicklung von Korea Aerospace Industries (KAI) und Eurocopter im Rahmen des Korean Utility Helicopter Program (dt. Koreanischer Mehrzweckhubschrauber). Er wurde am 31. Juli 2009[1] erstmals der Öffentlichkeit präsentiert, der Erstflug des Prototyps fand statt am 10. März 2010.[2]

Ziele[Bearbeiten]

Der Hubschrauber soll ältere Modelle wie den UH-1 und den MD 500 der koreanischen Streitkräfte ersetzen und außerdem als technische Basis für eine ganze Reihe von weiteren Eigenentwicklungen des Koreanischen Hubschrauberprogramms KPH dienen, so die Planung.

Programmpartnerschaft[Bearbeiten]

Er wird im Rahmen des KHP (Korean Helicopter Program, zu deutsch Koreanisches Hubschrauberprogramm) von KAI mit Unterstützung von Eurocopter sowie 17 weiterer südkoreanischer und 11 ausländischer Firmen entwickelt. Eurocopter wurde 2005 von der südkoreanischen Regierung als Partner ausgewählt und der Vertrag wurde am 26. Juni 2006 unterzeichnet.[3] Das Programm wurde 2006 gestartet und am 31. Juli 2009 wurde im südkoreanischen KAI-Werk in Sacheon der erste Prototyp fertiggestellt. Ab 2011 sollen dann 245 Stück zu einem Preis von etwa 32 Mio. US-Dollar pro Stück an das südkoreanische Heer ausgeliefert werden.[4]

Exporte[Bearbeiten]

Im Jahr 2007 wurde in einer Absichtserklärung vereinbart, für den Exportmarkt eine gemeinsame Firma (joint venture) zu gründen, an der KAI 51 % und Eurocopter 49 % halten sollen. Diese wird für die Vermarktung und den Export des Hubschraubers in andere Länder zuständig sein.[5]

Technische Daten[Bearbeiten]

Der Surion ist mit einem nicht einziehbarem Fahrwerk ausgerüstet und wird über ein FLIR verfügen. Des äußere Erscheinungsbild erinnert stark an den Super Puma von Eurocopter. Der europäische Partner liefert neben technischer Unterstützung auch das Getriebe, den Rotormast und den Autopiloten. Als Antrieb dienen zwei etwa 1800 kW starke Turbinen-Wellentriebwerke mit FADEC.

Kenngröße Daten[6][7]
Besatzung 2
Passagiere 11 oder 9 voll ausgerüstete Soldaten
Rotordurchmesser 15,8 m
Länge etwa 15 m
Höhe etwa 4,5 m
Rumpfbreite etwa 2,0 m
Höchstabfluggewicht max. 8936 kg
Standardeinsatzgewicht 8709 kg
Tankinhalt 929 kg
Reichweite 525 km
Reisegeschwindigkeit 266 km/h bei Standardeinsatzgewicht
Flughöhe 2800 m bei Standardeinsatzgewicht
Flugdauer etwa 2,77 Std.
Antrieb zwei Wellenturbinen General Electric T700-GE-701 mit je 1800 kW

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. KBS World News (englisch)
  2. www.koreaaero.com, 10. Mar 2010, (englisch)
  3. Eurocopter: The KHP Program Takes Off
  4. FliegerRevue September 2009, S.8, Rollout des südkoreanischen Hubschraubers KUH
  5. Pressemitteilung Eurocopter, 18. Oktober 2007, abgerufen am 5. November 2009
  6. KAI KUH (Deagel)
  7. Offizielle Webseite