KBP A-91

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KBP A-91
A-91.jpg
Allgemeine Information
Zivile Bezeichnung: Sturmgewehr A-91
Militärische Bezeichnung: KBP A-91
Entwickler/Hersteller: Konstruktionsbüro für Gerätebau
Herstellerland: Russland
Waffenkategorie: Sturmgewehr
Granatwerfer
Ausstattung
Gesamtlänge: 660 mm
Gewicht: (ungeladen) 3,97 kg
Technische Daten
Kaliber: 7,62 × 39 mm
5,56 × 45 mm NATO
Mögliche Magazinfüllungen: 30 Patronen
Kadenz: 600–800 Schuss/min
Visier: Offene Visierung
Verschluss: Drehkopfverschluss
Ladeprinzip: Gasdrucklader
Listen zum Thema

Die KBP A-91 ist ein russisches Schnellfeuergewehr in Bullpup-Bauweise, das vom KBP in Tula entwickelt wurde. Unterhalb des Laufes ist ein Granatwerfer für 40-mm-Granaten in den Kunststoffschaft integriert. Bei älteren Modellen dieser Waffe befand sich der Granatwerfer oberhalb des Laufes. Das A-91 besitzt zwei Abzüge; mit dem hinteren Abzug wird das Gewehr abgefeuert, mit dem vorderen die Granatwaffe. Wie das FN F2000 besitzt es einen vorderen Hülsenauswurf und ist somit von Rechts- und Linksschützen einfach zu handhaben.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. KBP A-91 Bullpup Assault Rifle (1991). The A-91 bullpup assault rifle has seen limited production to date and is believed to be in service with a few select internal Russian units. In: militaryfactory.com. 5. Februar 2014, archiviert vom Original am 20. März 2015, abgerufen am 23. März 2015 (englisch).