KEBA

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Keba AG
KEBA Logo.svg
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1968
Sitz Linz, Österreich
Leitung Gerhard Luftensteiner, Franz Höller
Mitarbeiter 785
Umsatz 122,9 Mio. €
Branche Automation
Website www.keba.com

Die Keba AG ist ein österreichisches Elektronikunternehmen mit Sitz in Linz, das Lösungen für die Industrie-, Bank- und Dienstleistungsautomation entwickelt und produziert. Der Jahresumsatz von € 122,9 Mio. wird zu 76 % im Ausland erwirtschaftet.

Im Bereich Industrieautomation (Automatisierungstechnik) konzentriert sich Keba insbesondere auf die beiden Geschäftsfelder

Keba stellt weiters Systeme der Bank- und Dienstleistungsautomation her, insbesondere für Geldinstitute, Paketzusteller und Lotteriegesellschaften. Hier gibt es die Geschäftseinheiten:

Tätigkeitsfelder[Bearbeiten]

KEBA-Sitz in Linz

Im Bereich Industrieautomation konzentriert sich Keba auf die Automation von Maschinen und die mobile Automation. Keba entwickelt und fertigt Steuerungen und tragbare Bediengeräte für Maschinen und Roboter. Bei der Automation von Maschinen setzt Keba vor allem auf spezielle Branchenlösungen wie KePlast für Kunststoffspritzgießmaschinen und KeMotion für Roboter. Mit KeSystems bietet Keba individuelle Automatisierungslösungen für den allgemeinen Maschinenbau.

Post.24-Station in Wien-Spittelau

20 % des Umsatzes werden in Forschung und Entwicklung investiert. Diese Quote ist die Basis für neue Produkte wie z. B. KePol – Paketautomaten, bei denen rund um die Uhr Pakete abgeholt und aufgegeben werden können. Für die Deutsche Post AG wurden bereits 2500[1] dieser Automaten - die unter dem Namen Packstation bekannt sind - deutschlandweit installiert. Auch die Österreichische Post verwendet diese Automaten unter dem Namen Post.24-Station - mittlerweile 24 in Wien.

Im Geschäftsbereich Bank- und Dienstleistungsautomation ist Keba Anbieter von Selbstbedienungslösungen für Geldinstitute, Paketlogistikern und Terminals für Lotteriegesellschaften. Im Zuge einer mehrjährigen Entwicklungszeit entstand eine Produktfamilie, die von der Zahlscheinüberweisung, den Sparbuchein- und -auszahlungen und den Bargeldtransaktionen alle Routinegeschäfte einer Bank abwickeln kann. Bereits 1992 präsentierte Keba die ersten „Recycling-Ideen“. KePlus R6 und KePlus X6 sind die neuen Geldautomaten für die Einzahlung und Auszahlung von Noten und Münzen mit geschlossenem Geldkreislauf. Dabei werden einbezahlte Noten geprüft und in Kassetten abgelegt. Initialisiert der nächste Kunde eine Auszahlung, werden die soeben einbezahlten Noten nach erneuter Prüfung wieder ausgegeben.

Bereits seit Jahren sind Keba-Lotto-Terminals bei den Österreichischen Lotterien erfolgreich im Einsatz. Auch die spanischen Lottoannahmestellen benutzen seit 2006 Terminals von Keba.

Im jüngsten Geschäftsbereich Energieautomation bietet KEBA Automatisierungslösungen rund um die Themen Elektromobilität und Energieeffizienz. Das Wissen und die jahrelange Erfahrung von Keba auf den Gebieten der Elektronik, der Mechatronik, dem Automatenbau sowie dem Thema Selbstbedienung sind in die Entwicklung von KeContact einer Stromtankstelle bzw. einer Stromladestation für Elektrofahrzeuge eingeflossen. Alle Arten von elektrobetriebenen Fahrzeugen wie Autos, Motorroller, Fahrräder, Segways oder auch Rollstühle können rund um die Uhr, einfach und sicher aufgeladen werden.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • IF Product Design Award 2010 für KeControl C3
  • Ringier Technology Innovation Awards für das Softwaretool KePlast EasyMold
  • Auszeichnung der FFG 2008
  • Bestes Familienunternehmen OÖ 2008
  • IF Product Design Award 2008 für KePlus R6 / X6
  • IF Product Design Award 2007 für KeTop T50
  • Pegasus 2005 in Gold (Wirtschaftspreis der OÖ Nachrichten)
  • Österreichischer Staatspreis für Qualität 2004 (Kategorie Großunternehmen)
  • World Mail Award 2004 in Gold (Kategorie: Innovation) für KePol Packstation
  • Oberösterreichischer Landespreis für Innovation 2003 in Gold für Kemro K2 und Trumpf Bendmaster
  • Pegasus 2001 in Bronze (Wirtschaftspreis der OÖ Nachrichten)
  • Oberösterreichischer Landespreis für Innovation 2000 in Gold für Kemro K700
  • Pegasus 2000 in Silber (Wirtschaftspreis der OÖ Nachrichten)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jetzt 2.500 DHL Packstationen bundesweit

48.31756914.288994Koordinaten: 48° 19′ 3,2″ N, 14° 17′ 20,4″ O