KFNB – Prometheus bis Andromeda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KFNB „PROMETHEUS“ bis „ANDROMEDA“
kein Bild vorhanden
Technische Daten
„PROMETHEUS“, „DÄDALUS“, „BELLEROPHON“ „TANTALUS“, „ANDROMEDA“
vor Umbau nach Umbau vor Umbau
Bauart 2'B n2
Zylinder-Ø 408 mm
Kolbenhub 558 mm 553 mm 522 mm
Treibrad-Ø 1264 mm 1291 mm
Laufrad-Ø vorne 790 mm 830 mm
Laufrad-Ø hinten
Fester Radstand k.A.
Gesamtradstand k.A. 3787 mm 3471 mm
Gesamtradstand + Tender k.A. 3398 mm k.A.
Heizfl. d. Rohre 64,2 m² 60,8 m²
Heizfl. d. Feuerbüchse 6,7 m² 5,7 m²
Rostfl. k.A.
Dampfdruck 5,4 6,5 5,4
Gewicht (leer) 20,8 t 18,8 t 21,3 t
Adhäsionsgewicht k.A. 17,0 t k.A.
Dienstgewicht 22,9 t 20,9 t 23,0 t
Dienstgewicht + Tender k.A.
Wasser k.A.
Kohle k.A.
Länge k.A.
Länge + Tender k.A.
Höhe k.A.

Die Dampflokomotiven PROMETHEUS, DÄDALUS, BELLEROPHON, TANTALUS und ANDROMEDA waren Reisezuglokomotiven der österreichischen KFNB.

Sie wurden 1846/1847 von Cockerill in Seraing an die KFNB mit der Achsformel 2'B geliefert. Sie waren sowohl untereinander als auch im Vergleich mit der ersten Lieferung von Cockerill unterschiedlich. Es wurden nach 1853 Umbauten bei Kessel und Rädern durchgeführt, sodass die Dimensionen später noch mehr differierten.

Die Maschinen wurde 1866/1867 ausgemustert und teils an Firmen verkauft.

Literatur[Bearbeiten]