KHL All-Star Game 2011

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Internationale Version des KHL-Logos

Die dritte Austragung des All-Star Game der Kontinentalen Hockey-Liga (russisch Матч Всех Звёзд Континентальной Хоккейной Лиги) fand am 5. Januar 2011 in der Eissportarena in Sankt Petersburg statt. Team Jágr setzte sich mit 18:16 gegen Team Jaschin durch.

Format[Bearbeiten]

Im Gegensatz zum Vorjahr änderte man das Format. Beim All-Star Game 2011 traf eine Auswahl von Spielern der West-Konferenz auf eine Auswahl von Spielern der Ost-Konferenz. Die Mannschaftskapitäne waren wie bei den beiden vorherigen Austragungen auch schon der Tscheche Jaromír Jágr vom HK Awangard Omsk (für die Auswahl der Ost-Konferenz) und der Russe Alexei Jaschin vom SKA Sankt Petersburg (für die Auswahl der West-Konferenz).

Vor dem eigentlichen All-Star-Game fand die KHL All-Star Skills Competition statt, in der die Spieler in verschiedenen Kategorien gegeneinander antraten und ihre Fähigkeiten unter Beweis stellten.

Auswahl der Teilnehmer[Bearbeiten]

Jedes der beiden Teams bestand aus zwei Torhütern, sechs Verteidigern und neun Stürmern. Die sechs Spieler, welche jeweils die Startformation ihrer Teams bildeten, wurden über die Webseite der KHL von den Fans selbst ausgewählt. Die restlichen Spieler pro Team wurden von Medienvertretern und der Ligenleitung der KHL ausgewählt.

Mannschaftskader[Bearbeiten]

Die Fans wählten folgende Startformationen aus:

Team Jágr (Team Ost) Team Jaschin (Team West)

Durch Medienvertreter und die KHL-Ligenleitung wurden folgende Spieler nominiert:

Team Jágr (Team Ost) Team Jaschin (Team West)

Trainer:

Trainer:

Spielstatistik[Bearbeiten]

Das dritte KHL All-Star Game fand am 5. Januar 2011 in der Eissportarena in Sankt Petersburg statt. Das Spiel sahen insgesamt 10.127 Zuschauer. Die Auswahl der Ost-Konferenz um Jaromir Jágr besiegte die von Alexei Jaschin angeführte Auswahl der West-Konferenz in einem äußerst torreichen Spiel knapp mit 18:16.

Team Torschütze (Assists) Zeitpunkt
1. Drittel
1-0 Jágr Jaromír Jágr (Radulow) 03:50
1-1 Jaschin Maxim Afinogenow (Vašíček) 05:02
2-1 Jágr Alexander Radulow (Červenka, Niskala) 07:18
3-1 Jágr Jaromír Jágr (Červenka) 09:41
3-2 Jaschin Chris Simon (Solowjow, Komarow) 13:07
4-2 Jágr Sergei Fedorow (Kusnezow, Dallman) 17:10
4-3 Jaschin Sergei Mosjakin (Suschinski, Jaschin) 17:33
4-4 Jaschin Sergei Mosjakin (Vašíček, Suschinski) 18:36
5-4 Jágr Alexei Morosow (Kašpar, Kornejew) 18:55
5-5 Jaschin Maxim Afinogenow (Vašíček, Weinhandl) 19:41
2. Drittel
5-6 Jaschin Maxim Suschinski (Jaschin) 21:05
6-6 Jágr Lukaš Kašpar (Morosow, Niskala) 21:44
6-7 Jaschin Lauris Dārziņš (Solowjow) 24:11
7-7 Jágr Roman Červenka (Jágr, Radulow) 25:02
8-7 Jágr Patrick Thoresen (Morosow) 26:19
9-7 Jágr Jaromír Jágr (Červenka, Radulow) 28:10
9-8 Jaschin Maxim Suschinski (Mosjakin, Jaschin) 28:41
9-9 Jaschin Alexander Guskow 28:56
9-10 Jaschin Maxim Afinogenow 34:07
9-11 Jaschin Sergei Mosjakin (Jaschin) 37:54
9-12 Jaschin Sergei Mosjakin (Jaschin) 39:26
3. Drittel
10-12 Jágr Roman Červenka (Nikulin, Radulow) 41:12
11-12 Jágr Lukaš Kašpar (Kornejew, Thoresen) 41:56
12-12 Jágr Denis Kuljasch (Kusnezow, Dallman) 42:11
13-12 Jágr Ilja Nikulin (Škoula, Kusnezow) 43:45
13-13 Jaschin Josef Vašíček (Afinogenow, Weinhandl) 47:27
13-14 Jaschin Sergei Mosjakin 50:41
14-14 Jágr Sergei Fedorow (Kusnezow, Dallman) 53:06
14-15 Jaschin Alexei Jaschin (Mosjakin, Guskow) 54:51
15-15 Jágr Alexei Morosow (Thoresen, Kašpar) 55:06
16-15 Jágr Kevin Dallman (Fedorow) 57:00
16-16 Jaschin Leonid Komarow (Simon) 57:40
17-16 Jágr Martin Škoula (Jágr, Radulow) 58:43
18-16 Jágr Jewgeni Kusnezow 59:59

Weblinks[Bearbeiten]