KK Borac Čačak

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Borac Čačak
Gegründet 1945
Halle Hala Borca kraj Morave
(4.000 Plätze)
Homepage kkborac.rs
Präsident
Trainer Raško Bojić
Liga Košarkaška liga Srbije
Farben weiß & rot
Trikotfarben
Trikotfarben
Kit shorts.svg
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Kit shorts whitesides.png
Kit shorts.svg
Auswärts

KK Borac Čačak (offiziell: Košarkaški klub Borac Čačak) ist ein serbischer Basketballverein aus Čačak.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Verein wurde 1945 gegründet. Mit Dragan Kićanović, Olympiasieger und Weltmeister, und Željko Obradović, als Spieler und Trainer Weltmeister, begannen zwei Mitglieder beziehungsweise zukünftige Mitglieder der „FIBA Hall of Fame“ ihre Karriere beim Borac Čačak. Obradović wurde zu einem der erfolgreichsten Trainer des europäischen Basketballs, neben dem Weltmeistertitel gewann er als Trainer zudem achtmal die Europaliga der FIBA Europa beziehungsweise der ULEB. Aktuell spielt der Klub in der höchsten serbischen Basketball-Liga.

Halle[Bearbeiten]

Der Verein trägt seine Heimspiele in der 4.000 Plätze umfassenden Hala Borca kraj Morave, auch als Hala kraj Morave bezeichnet, aus. Die 1969 erbaute Spielstätte wurde 2009 umfangreich renoviert.

Bekannte ehemalige Spieler[Bearbeiten]

  • Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien/SerbienSerbien Radmilo Mišović 1958–78
  • Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien/SerbienSerbien Dragan Kićanović 1971/72
  • Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien/SerbienSerbien Željko Obradović 1980–83
  • Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien/SerbienSerbien Radisav Ćurčić 1986/87
  • Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien/SerbienSerbien Dejan Tomašević 1990/91
  • Jugoslawien Bundesrepublik 1992Jugoslawien/SerbienSerbien Miroslav Radošević 1996/97
  • Jugoslawien Bundesrepublik 1992Jugoslawien/SerbienSerbien Uroš Tripković in der Jugend

Weblinks[Bearbeiten]