KNOX

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Räuchermittelfabrik in Deutschland. Zu weiteren Bedeutungen siehe Knox.
Auswahl von KNOX-Räucherkerzchen
Räucherkerzchenverpackung vor 1990

KNOX ist eine Marke der ältesten Räuchermittelfabrik Deutschlands, der „Apotheker Hermann Zwetz Räuchermittelherstellung GmbH“ aus Mohorn-Grund in Sachsen.

Geschichte[Bearbeiten]

Ab 1865 bot Zwetz, erst in seiner Apotheke in Zörbig, dann in Auma bei Schleiz, die Räucherkerzchen als Heilmittel gegen Keuchhusten und Asthma an. Später kamen die Kerzchen für das Weihnachtsfest hinzu. Spätestens seit 1888 produzierte er in Schleiz in einer separaten Fabrikhalle.

1952 erwirbt der Dresdner Chemiekaufmann Koch die Schleizer Firma und verlagert die Produktion nach Sachsen. Während der DDR-Zeit wurde das Unternehmen nicht verstaatlicht.

In den 1997 neu errichteten Produktionsstätten werden jährlich etwa 50 Tonnen Räucherwaren in mehr als 30 Duftrichtungen hergestellt.

Museum[Bearbeiten]

Postkutsche vor dem KNOX-Räucherkerzenmuseum in Grund

Das Unternehmen beherbergt ein kleines Museum, in dem viel über Räuchermittel aus Sachsen, aber auch dem Rest der Welt zu erfahren ist.

Weblinks[Bearbeiten]


50.99644113.472576Koordinaten: 50° 59′ 47″ N, 13° 28′ 21″ O