KV2

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

KV2
Grabmal von Ramses IV.

Ort Tal der Könige
Entdeckungsdatum 1718
Ausgrabung Claude Sicard
Vorheriges
KV1
Folgendes
KV3
Tal der Könige
KV2
Tal der Könige
(östliches Tal)
Grabmalereien in der Grabanlage KV2

Das altägyptische Grabmal KV2 im Tal der Könige ist das Grab von Pharao Ramses IV. Es liegt unten im Tal zwischen KV1 und KV7.

Details[Bearbeiten]

Ein Großteil des Grabes ist unversehrt und ist verziert mit Wandmalereien von der Litanei des Re, dem Buch der Höhlen, dem Buch der Toten, dem Buch des Amduat und dem Buch der Himmel.

Erforschung[Bearbeiten]

Das Grab wurde vermutlich bereits im Altertum aufgebrochen und die ehemals hier befindliche Mumie in die Grabanlage KV35 verlagert. Es ist in der Neuzeit zunächst von Claude Sicard besucht worden und war anschließend das Ziel von mehreren Archäologen bis hin zu Howard Carter im Jahre 1920.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Nicholas Reeves und Richard H. Wilkinson: Das Tal der Könige. Geheimnisvolles Totenreich der Pharaonen. Bechtermünz, Augsburg 2000, ISBN 3-8289-0739-3, S. 162-164.

Weblinks[Bearbeiten]

25.74138888888932.602222222222Koordinaten: 25° 44′ 29″ N, 32° 36′ 8″ O