KV Mechelen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KV Mechelen
Logo
Voller Name Yellow Red Koninklijke
Voetbalclub Mechelen
Gegründet 1904
Vereinsfarben gelb-rot
Stadion Argosstadion Achter De Kazerne
Plätze 13.213
Präsident Johan Timmermans
Trainer Harm van Veldhoven
Homepage kvmechelen.be
Liga Jupiler Pro League
2013/14 13. Platz, Playoffs 3. Platz
Heim
Auswärts

Der KV Mechelen ist ein Fußballverein aus dem belgischen Mecheln, der 1904 gegründet wurde. Die Vereinsfarben sind gelb und rot.

Der Verein wurde viermal Belgischer Meister und hatte seine größten Erfolge Ende der 1980er Jahre mit finanzieller Unterstützung von John Cordier. Trainer in dieser Zeit war Aad de Mos. Höhepunkt war der Gewinn des Europapokals der Pokalsieger 1988. Das Finale in Straßburg wurde gegen Ajax Amsterdam mit 1-0 gewonnen. Bekannteste Spieler bei diesem Erfolg waren Michel Preud'homme, Graeme Rutjes, Erwin Koeman, Marc Emmers und Leo Clijsters.

2002 bekam der KV Mechelen schwere finanzielle Probleme. Eine Streichung aus dem Vereinsregister konnte durch eine Sammelaktion von Mark Uytterhoeven, Piet den Boer und Fi Van Hoof verhindert werden. Dennoch stieg der Verein in die Dritte Division ab. In der Saison 2004/05 wurde das Team Meister und stieg in die Zweite Division auf. In der Saison 2006/07 belegte der KV Mechelen den 2. Platz in der zweiten Liga und schaffte in der Aufstiegsrunde die Rückkehr in die Erste Division.

Der Verein trägt seine Heimspiele im Argosstadion Achter De Kazerne, das 13.213 Plätze bietet, aus.

Erfolge[Bearbeiten]

Vereinswappenhistorie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]