Kabelanschluss

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine Koaxial Wandsteckdose

Einen Kabelanschluss nennt man die Anbindung an ein Breitbandkabelnetz. Das Breitbandkabelnetz, meist bestehend aus Koaxialkabeln oder Glasfaserkabeln, dient zur Übertragung von Signalen wie z. B. Kabelfernsehen, Internet oder Telefon.

Das Kabelnetz des Kabelfernsehens wird in verschiedene Netzebenen aufgeteilt, wobei Kabelanschluss den Übergabepunkt von Netzebene 3 an Netzebene 4 bezeichnet (Hausübergabepunkt).

Das Breitbandkabelnetz wird von Kabelnetzbetreibern betrieben. Ursprünglich hat die Deutsche Bundespost das Kabelnetz in Deutschland aufgebaut. Später wurde es dann von der Deutschen Telekom weiter ausgebaut. Heute sind es mehrere Anbieter, die das Kabelnetz betreiben und Kabelanschlüsse verkaufen. Die wichtigsten dieser Anbieter sind die Firmen Kabel Deutschland, Unitymedia, Netcologne und Kabel BW.