Kabellänge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Physikalische Einheit
Einheitenname Kabellänge
Einheitenzeichen \mathrm{kbl}
Physikalische Größe(n) Länge
Dimension \mathsf{L}
System Angloamerikanisches Maßsystem
In SI-Einheiten \mathrm{1 \, kbl = 185{,}2 \; m }
Abgeleitet von Seemeile
Siehe auch: Nautischer Faden, Nautische Meile

In der Seefahrt bezeichnet ein Kabel (engl. cable) den zehnten Teil einer Seemeile und beträgt 185,2 Meter. Allgemein, z. B. in Seefahrtserzählungen nennt man diese Einheit auch Kabellänge (engl. cable length). Neben der Internationalen gibt es noch drei weitere Definitionen. Die Kabellänge ist keine SI-Einheit des auf dem internationalen Größensystem (ISQ) basierenden Einheitensystems.

  • 1 cable length (Imp.) = 100 fm = 600 Fuß = 182,88 m
  • 1 cable length (US) = 120 fm = 720 Fuß = 219,456 m
  • 1 cable length (GB) = 608 Fuß = 185,3184 m

Historisches Maß Encablure[Bearbeiten]

Die Kabellänge, auch mit Encablure bezeichnet, diente auch zum Bestimmen von kurzen Seestrecken, wie Hafenbeckenabmessungen, Hafeneinfahrten oder schmalen Seeengen und ähnlichen Entfernungen. Die geschätzten Entfernungen wurden dann in Kabellängen angegeben. In der französischen Marine war

  • 1 Encablure/ Kabellänge = 120 Brasses = 600 Pieds/ alter Pariser Fuß = 100 alte Pariser Toisen[1]
  • 1 Kabellänge = 194,9036 Meter
  • 1 Seemeile = 9,5 Kabellängen
  • 1 Kabellänge/metrische Kabellänge (Encablure nouvelle)[2] = 200 Meter[3] als gerundeter Wert.

Verschiedene Kabellängen[Bearbeiten]

Eine Kabellänge in verschiedenen Ländern[4] ist:

  • im Vereinigten Königreich (Cable's Length) = 1/8 Sea mile = 231 Meter;
  • in Frankreich (Encâblure) neue = 200 Meter,
  • in Frankreich (Encâblure) alte = 195 Meter (100 Toises);
  • in den Niederlanden (Kabellengte) = 225 Meter;
  • in Portugal (Estadio) = 258 Meter;
  • in Spanien (Medida o cable) = 200 Meter (120 Brazas).
  • in Österreich der zehnte Teil einer Seemeile, = 185,2 Meter
  • in Dalmatien hier als Ankertaulänge oder Gomena bezeichnet. 1 Gomena = 120 Passi (venezian.) = 600 Fuß = 110 Klafter (Wiener) = 107 Toisen (franz.)[5]

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • M. Mendelssohn: Handbuch der Münz-, Maß- und Gewichtskunde unter Berücksichtigung des neuen Münz- und Gewichts-Systems, mit ausführlichen Reduktions-Tabellen. Horvarth’sche Buchhandlung, Potsdam 1859, S. 101
  • K. Schwitalla, U. Scharnow: Lexikon der Seefahrt. diverse Jahrgänge, transpress VEB Verlag für Verkehrswesen Berlin, ISBN 3-344-00190-6.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Christian Noback, Friedrich Eduard Noback: Vollständiges Taschenbuch der Münz-, Maß- und Gewichtsverhältnisse ..., Band 1, F. A. Brockhaus, Leipzig 1851, S. 351
  2. Autorenkollektiv: F. A. Brockhaus in Leipzig, 14. Auflage, Berlin und Wien 1894-1896
  3. Leopold Carl Bleibtreu: Handbuch der Münz-, Maß- und Gewichtskunde und des Wechsel-Staatspapier-, Bank- und Aktienwesens europäischer und außereuropäischer Länder und Städte. Verlag von J. Engelhorn, Stuttgart 1863, S. 341
  4. Autorenkollektiv: Verlag des Bibliographischen Instituts, Leipzig und Wien, Vierte Auflage, 1885-1892
  5. Franz Petter: Dalmatien in seinen verschiedenen Beziehungen. Justus Perthes, Gotha 1857, Band 1, S. 291