Kabinett Benigno Aquino

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach der Wahl zum Präsidenten bei den Wahlen vom 10. Mai 2010 und seinem Amtsantritt als Präsident stellte Benigno Aquino III. am 30. Juni 2010 sein Kabinett vor. Dieses löst das Kabinett Macapagal-Arroyo ab.

Kabinettsmitglieder[Bearbeiten]

Funktion Name Amtszeit
Präsident
Staatsoberhaupt
Leiter der Regierung
Benigno Aquino III. seit 2010
Vizepräsident Jejomar Binay seit 2010
Agrarreform Virgilio de los Reyes seit 2010
Landwirtschaft Proceso Alcala seit 2010
Budget und Management Florencio Abad seit 2010
Bildung Armin Luistro seit 2010
Energie Jose Rene Almendras seit 2010
Umwelt und natürliche Ressourcen Ramon Paje seit 2010
Finanzen Cesar Purisima seit 2010
Auswärtige Beziehungen Alberto Romulo 2010-2011
Auswärtige Beziehungen Albert del Rosario (kommissarisch) seit Februar 2011
Gesundheit Enrique Ona seit 2010
Inneres und Lokalverwaltung Benigno Aquino III. Juni-Juli 2010
Inneres und Lokalverwaltung Jesse Robredo seit 2010
Justiz Leila de Lima seit 2010
Arbeit und Beschäftigung Rosalina Baldoz seit 2010
Nationale Verteidigung Voltaire Gazmin seit 2010
Öffentliche Arbeiten und Autobahnen Rogelio Singson seit 2010
Wissenschaft und Technologie Mario Montejo seit 2010
Soziale Wohlfahrt und Entwicklung Corazon Soliman seit 2010
Tourismus Alberto Lim seit 2010
Handel und Industrie Gregory Domingo seit 2010
Transport und Kommunikation Jose de Jesus seit 2010
Erweitertes Kabinett
Exekutivsekretär Paquito Ochoa seit 2010
Generaldirektor des Managementstabs des Präsidenten Julia Abad seit 2010
Nationaler Sicherheitsberater des Präsidenten César García seit 2010
Berater des Präsidenten für den Friedensprozess Teresita Deles seit 2010
Sprecher des Präsidenten Edwin Lacierda seit 2010
Generaldirektor der Behörde für Nationale Wirtschaft und Entwicklung Cayetano Paderanga, Jr. seit 2010
Rechtsberater des Präsidenten Eduardo de Mesa seit 2010
Vorsitzende der Kommission für Hochschulbildung Patricia Liguanan seit 2010
Kommissar des Büros für Staatseinkünfte Kim Jacinto-Henares seit 2010

Weblinks[Bearbeiten]