Kabinett Eschenburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Kabinett Eschenburg bildete vom 10. Juli 1929 bis zum 23. Juni 1932 die Landesregierung von Mecklenburg-Schwerin.

Der Landtag des Freistaates Mecklenburg-Schwerin wählte am 10. Juli 1929 den Ministerpräsidenten und am gleichen Tag die übrigen Staatsminister. Am 23. Juni 1932 trat das Staatsministerium zurück.

Amt Name Partei
Ministerpräsident
Äußeres
Landwirtschaft, Domänen und Forsten
Karl Eschenburg DNVP
Inneres
Justiz
Dr. Erich Schlesinger parteilos
Finanzen
Unterricht, Kunst, geistliche- und Medizinalangelegenheiten
Hermann Haack parteilos

Literatur[Bearbeiten]