Kabinett Kiviniemi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Kabinett Kiviniemi war das 71. Regierungskabinett in der Geschichte Finnlands. Es wurde am 22. Juni 2010 vereidigt und blieb bis zum 22. Juni 2011 im Amt.

Der Mitte-rechts-Regierung gehörten Minister der Zentrumspartei, der Nationalen Sammlungspartei, der Schwedischen Volkspartei und des Grünen Bunds an. Im Parlament verfügte die Regierung eine Mehrheit von 123 der 200 Sitze.

Minister[Bearbeiten]

Amt Name Partei
Ministerpräsident Mari Kiviniemi Zentrumspartei Finnlands
Finanzminister & Stellvertretender Ministerpräsident Jyrki Katainen Nationale Sammlungspartei
Minister für Öffentliche Verwaltung und Regionale Regierung Mari Kiviniemi Zentrumspartei Finnlands
Außenminister Alexander Stubb Nationale Sammlungspartei
Außenhandels- und Entwicklungsminister Paavo Väyrynen Zentrumspartei Finnlands
Justizminister Tuija Brax Grüner Bund
Innenminister Anne Holmlund Nationale Sammlungspartei
Europa- und Immigrationsminister Astrid Thors Schwedische Volkspartei
Verteidigungsminister Jyri Häkämies Nationale Sammlungspartei
Verwaltungs- und Kommunenminister Tapani Tölli Zentrumspartei Finnlands
Bildungsminister Henna Virkkunen Nationale Sammlungspartei
Kultur- und Sportminister Stefan Wallin Schwedische Volkspartei
Land- und Forstwirtschaftsminister Sirkka-Liisa Anttila Zentrumspartei Finnlands
Verkehrsminister Anu Vehviläinen Zentrumspartei Finnlands
Kommunikationsminister Suvi Lindén Nationale Sammlungspartei
Wirtschaftsminister Mauri Pekkarinen Zentrumspartei Finnlands
Arbeitsminister Anni Sinnemäki Grüner Bund
Sozial- und Gesundheitsminister Juha Rehula Zentrumspartei Finnlands
Dienstleistungsminister Paula Risikko Nationale Sammlungspartei
Umweltminister Paula Lehtomäki Zentrumspartei Finnlands
Wohnungsbauminister Jan Vapaavuori Nationale Sammlungspartei