Kabiyé (Volk)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Kabiyé sind ein Volk in Togo, Benin und Ghana, das auch Kabira, Cabrai, Kabye, Cabrais oder Kabure genannt wird. Ihre Sprache ist das Kabiye.

Die Kabiyé leben in Togo über das gesamte Zentrum des Landes verteilt. In Ghana und Benin wird ein kleineres Siedlungsgebiet an der jeweiligen Grenze zu Togo von dieser Ethnie bewohnt.

In Togo leben zwischen ca. 760.000[1] und 1.034.000 Kabiyé[2], in Benin ca. 13.000 und in Ghana ca. 32.000[2]

In Togo sind die Kabyié die zweitgrößte Ethnie nach den Ewe und die dominierende Volksgruppe im nördlichen Teil des Landes.[1]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Background Note: Togo. US Department of State, April 2008
  2. a b joshuaproject.net